Lade Inhalte...

Oberösterreich

Bergsteigerin stürzte von Drachenwand

Von nachrichten.at/apa   20. Oktober 2020 20:53 Uhr

Symbolbild

MONDSEE. Eine 54-jährige Bergsteigerin aus Salzburg ist am Dienstag von der Drachenwand bei Mondsee abgestürzt.

Die Salzburgerin und ihr 64-Jähriger Bergfreund haben am Dienstag eine Tour auf die Drachenwand unternommen. Unterhalb des Gipfels dürften die Alpinisten wegen ausgetretener Steigspuren vom markierten Weg abgekommen sein. Sie verstiegen sich im weglosen Gelände, berichtete die APA. Die Frau rutschte aus und stürzte etwa 150 bis 200 Meter ab. Sie erlitt schwere Verletzungen, berichtete die Polizei.

Der Begleiter verständigte die Einsatzkräfte, stieg zur Verunglückten ab und leistete Erste Hilfe. Der Notarzthubschrauber, der Bergrettungsdienst Mondseeland und die Alpinpolizei Gmunden wurden alarmiert. Vier weitere Personen, die sich am markierten Weg befanden, wurden durch Hilferufe auf die Notlage aufmerksam und eilten auch zur Verunglückten. Wenige Zeit später wurden ein Notarzt, ein Sanitäter und Bergretter mit einem Tau vom Hubschrauber an der Unfallstelle abgesetzt. Ein Hubschrauber flog die Frau ins Tal und weiter ins Landeskrankenhaus Salzburg.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less