Lade Inhalte...

Oberösterreich

Lenz spielt Sommer: Sonne und 25 Grad

Von Von Sabine Novak   22. März 2010 00:04 Uhr

Wettervorschau März 2010

LINZ. Die erste Frühlingswoche ist voller optischer Reize. Bunte Frühlingsblumen schießen aus dem Boden, kurze Röcke können getragen werden, ohne dass man einen Schnupfen riskiert. Bei Temperaturen bis zu 25 Grad lacht die Sonne.

„Vereinzelt kann es heute im Bergland noch regnen, aber der warme Regen tut den Pflanzen gut, dann sprießt alles umso schneller“, sagt Josef Haslhofer vom Kundenservice Salzburg/Oberösterreich der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik. Von Süden her schieben sich noch ein paar Wolken durch. Aber schon am Dienstag wird der Sonnenschein überwiegen.

Und tags darauf kommt der Föhn so langsam in Schwung. „Nach dem langen, strengen Winter verläuft die Entwicklung der Natur jetzt sehr rasant, der Frühling wird kurz und intensiv“, sagt Martin Pfosser, Botaniker am Linzer Biologiezentrum. Krokusse, Tulpen und Narzissen sprießen. „Die Forsythie könnte am Wochenende schon ihre ersten Blüten zeigen“, sagt Haslhofer. Da kommen so richtig Frühlingsgefühle auf.

Die Temperaturen steigen von Tag zu Tag an, 18 Grad sind es am Mittwoch am Donnerstag 20. „Die Frostgrenze ist an dem Tag auf 3000 Metern“, sagt der Meteorologe. Am Freitag können sich Sonnenanbeter bei 21 Grad räkeln. In Föhngebieten wie Windischgarsten, Weyer und Bad Goisern sind sogar Temperaturen bis zu 25 Grad möglich. Menschen mit Kreislaufproblemen könnten da schon Schwierigkeiten bekommen, weil sich der Organismus noch nicht wirklich auf Frühsommer eingestellt hat.

Kaltfront am Wochenende

Was viele ärgern wird: Ausgerechnet am Wochenende kommt der Temperatursturz. Eine Kaltfront nähert sich von Westen, bringt Wolken, es wird nur noch 14 Grad warm. Und am Palmsonntag regnet es auch noch bei nur noch elf Grad. „Das sind aber eigentlich die Temperaturen, die der Jahreszeit entsprechen“, sagt Haslhofer.

0  Kommentare 0  Kommentare