Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 23. April 2019, 14:08 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Dienstag, 23. April 2019, 14:08 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Bundes-Feuerwehrbewerb: St. Martin holte Staatsmeistertitel

KAPFENBERG/ST. MARTIN. Die Wettbewerbsgruppe der Freiwilligen Feuerwehr St. Martin holte beim Bundes-Feuerwehrbewerb in Kapfenberg zwei Siege.

FF St. Martin

Die Mühlviertler durften wieder jubeln. Bild: privat

Sowohl in Bronze als auch in Silber dominierten die Männer der FF St. Martin im Mühlkreis (Bezirk Rohrbach) den Bundes-Feuerwehrbewerb im steirischen Kapfenberg. Mit einer Zeit von 28,42 in Bronze und 33,98 in Silber waren die Favoriten nicht zu biegen. 

Nach 2008 und 2012 feierten die Mühlviertler damit den dritten Staatsmeistertitel in Folge. Erst im Juli jubelte die Truppe über den Landessieg. 

Generell präsentierten sich die Feuerwehren aus dem Mühlviertel wie gewohnt stark: So holte die FF Hinterschiffl (Gemeinde Julbach) in Bronze Platz Zwei mit einer Zeit von 29,10. 

Insgesamt kämpften 363 Aktivgruppen, davon 87 aus Oberösterreich, am Samstag beim Bundesfeuerwehrleistungsbewerb um den Österreich-Sieg. 

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/fell 10. September 2016 - 18:54 Uhr
Mehr Oberösterreich

15-jährige Tochter der Hausbesitzer entdeckte Brand im Mühlviertel

ST. STEFAN-AFIESL. Rund 130 Feuerwehrleute kämpften in der Nacht auf Dienstag gegen einen Wohnhausbrand in ...

Junger Feuerwehrmann verunfallte auf dem Weg zum Einsatz

VORCHDORF. Auf dem Weg zu einem Brandeinsatz geriet ein 17-jähriger Feuerwehrmann am Montagabend in ...

Mehrere Verletzte bei Alko-Unfällen am Ostermontag

OBERÖSTERREICH. Mehrere Personen wurden am Ostermontag bei Unfällen mit Alko-Lenkern verletzt.

"Wichtig ist, dass wir endlich heiraten dürfen"

HELPFAU-UTTENDORF / GMUNDEN. René und Manfred Baumgartner sind eines der ersten homosexuellen Paare ...

Dealer-Duo in Linz festgenommen 

LINZ. Zwei Linzer sollen jahrelang mit Marihuana und Substitol-Tabletten gehandelt haben.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS