Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 19. Jänner 2019, 20:32 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Samstag, 19. Jänner 2019, 20:32 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Blogs  > Slow Food

Mühltalhof hat Schatz aus See geholt

Beim bundesweiten Auswahlverfahren, wer den begehrten Wildfang-Fisch auf die Speisekarte setzen darf, haben sich schlussendlich die Rachingers aus Neufelden durchgesetzt.

Traditionelle Netzfischerei am Grundlsee Bild: www.bundesforste.at

Es gibt nicht viele davon. Von den zwölf Fischarten wie Seeforelle, Hallstatt-Reinanke, Grundlsee-Saibling oder Traun-Forelle, die sich in den Salzkammergutseen (Hallstätter See, Toplitzsee und Grundlsee) tummeln, bevor sie traditionell mit Stellnetzen und Holzplätten gefischt werden. Vom Ei bis zum Fang wachsen sie in freier Wildbahn mindestens vier Jahre lang heran. Bewusst wird auf die Laichfischerei verzichtet und die Vermehrung ganz der Natur überlassen. Georg Schöppl, Vorstand der Bundesforste, sagt: „Insgesamt stehen jeden Sommer nur etwa 4.000 Kilo dieser Wildfang-Fische zur Verfügung, denn es wird den Seen nur soviel entnommen, wie von alleine wieder nachwachsen kann. So wird der nachhaltigen Bewirtschaftung Rechnung getragen.’’

Gemeinsam mit den Österreichischen Bundesforsten hat Slow Food ein bundesweites Auswahlverfahren für den nachhaltigsten Gastronomen gestartet. Pro Bundesland darf ein Gastronom während des Sommers die qualitativ hochwertigen und geschmacklich einzigartigen Fische servieren. In Oberösterreich hat sich aus vielen Mitwerbern schlussendlich der Mühltalhof aus Neufelden durchgesetzt.

Jetzt bleibt es nur noch den Gästen überlassen, sich ein Stück vom Schatz zu gönnen. Mahlzeit.

Link: www.wildfang-gastronomen.at

Kommentare anzeigen »
Artikel Philipp Braun 01. August 2015 - 12:05 Uhr
Mehr Slow Food

Unsere liebsten Wirtshäuser in Österreich und Südtirol

Der neue Slow Food Guide ist erhältlich.

65 Leberkässemmeln zuviel

Köche setzen immer öfter auf Gemüse.

Afrikanisches Lebensgefühl

Die Gemeinschaften aus Kenia leben die Slow Food Philosophie.

Sommerrolle vorwärts

Hunger auf Sommer? Dann probieren sie doch diese vietnamesische Spezialität.

Das wiederbelebte Wirtshaus

40 Jahre lang war es geschlossen, jetzt sperrt der Bäckerwirt in Ebensee wieder auf.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS