Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 22. März 2019, 04:48 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Freitag, 22. März 2019, 04:48 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Im psychedelischen Farbenrausch

Die Kunstuni-Ausstellung "Time Out 06" ist ab sofort im AEC zu sehen.

Im psychedelischen Farbenrausch

Der farbenprächtige „Lightstorm“ Bild:

Eine Schreibmaschine, die von Mikroorganismen angetrieben wird, ein aus 100.000 Fotos gespeister digitaler Spiegel , eine wild rotierende Lichtröhre – die empfehlenswerte Ausstellung "Time Out 06" im Ars Electronica Center verknüpft auf pfiffige Weise moderne Technik mit Biologie, Philosophie und der Frage nach dem Wesen des Menschen. Die aus Arbeiten des Studiengangs "Zeitbasierte und Interaktive Medien" der Linzer Kunstuniversität konzipierte Schau ist bis zum Ende des ARS Electronica Festivals (8-12. September) zu sehen.

Höhepunkt ist ohne Zweifel die von Katharina Gruber, Gregor Woschitz und Laurin Döpfner kreierte Installation "Lightstorm". Diese sich rasant drehende Röhre erzeugt mittels LED-Streifen einen psychedelischen Farbenrausch à la Kubricks "2001: A Space Odyssey" der den Besucher umhüllt. Das Erfindertrio versteht seinen "Lichtsturm" als Kommentar zu unserer von blinkenden Reklamen und grellen Scheinwerfern schonungslos ausgeleuchteten Gesellschaft.

Kritik mit Augenzwinkern

Gesellschaftskritik mit Augenzwinkern bietet Karol Kensys "Scratching Wounds". Bewegt der Besucher eine Vinyl-Platte hin und her, blitzen auf dem TV-Schirm gegenüber zwischen den darauf gezeigten Werbeclips plötzlich Videos über die brutalen Tierversuche auf, die durchgeführt wurden, um das angepriesene Produkt zu erzeugen. Grausige Bilder, aber lässige Umsetzung. (ll)

Kommentare anzeigen »
Artikel 09. Juni 2016 - 00:04 Uhr
Mehr Kultur

"Jeder Mensch findet sein Instrument"

Die Harfe ist die Leidenschaft von Katrin Unterlercher.

"Diese Regierung nimmt nicht mehr Einfluss auf den ORF als frühere"

ZiB2-Journalist Armin Wolf sprach an der Linzer JKU über Journalismus und die Zukunft des ORF.

Diagonale: Preis für "Waldheims Walzer"

Ruth Beckermanns Film "Waldheims Walzer" über den früheren UNO-Chef und österreichischen Bundespräsidenten ...

Der Telefonsex einer Nacht als Liebesroman

"Kaschmirgefühl": Thriller-Autor Bernhard Aichner geht diesmal auf Kuschelkurs

Lukas Plöchl macht Liegestütze für die Liebe

"Mir geht es darum, Aufmerksamkeit für das Lied zu erschaffen", sagt Wendja.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS