Lade Inhalte...

Wohnen

Baurechts-Novelle auf den Weg gebracht

06. März 2021 00:04 Uhr

Baurechts-Novelle auf den Weg gebracht
Manfred Haimbuchner

LINZ. In der Sitzung der Landesregierung am Montag wurde die Novelle des oberösterreichischen Baurechts beschlossen.

Es gibt Dutzende Änderungen und Neuerungen. Landeshauptmann-Stellvertreter und Baurechtsreferent Manfred Haimbuchner (FP) sprach von einem "Meilenstein". Die Kernpunkte der Novelle würden sich durch "Deregulierungs-, Vereinfachungs- und Rechtssicherheitsbestrebungen" auszeichnen.

Es geht unter anderem um die rechtliche Sanierung von lange zurückliegenden baulichen Abweichungen im Bauland und die Rücknahme von laut Haimbuchner überschießenden Anzeige- und Bewilligungspflichten. "Staatliche Vorgaben ja, aber nur dort und soweit sie sinnvoll und notwendig sind. Ich will nicht, dass jeder Häuslbauer wegen jeder Baumarkt-Gartenhütte zum Amt laufen muss und dafür Gebühren zu zahlen hat." Er sei zuversichtlich, dass die Novelle noch vor Ende dieser Legislaturperiode (Oktober 2021) in Kraft treten werde.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wohnen

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less