Lade Inhalte...

Gesundheit

Corona brachte Rückgang bei Schönheits-OPs

29. Dezember 2021 00:04 Uhr

Corona brachte Rückgang bei Schönheits-OPs

Schönheitsoperationen gingen im Jahr 2020 insgesamt um knapp elf Prozent im Vergleich zu 2019 zurück.

Aus diesem Grund mussten fast 78 Prozent der plastischen Chirurgen weltweit während der Covid-19-Pandemie vorübergehend ihre Praxen schließen.

Das ergab die jährliche globale Umfrage der Internationalen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (ISAPS). "Grund für die geringere Nachfrage sind Sicherheits- und finanzielle Bedenken wegen der Covid-19-Pandemie", sagt Arturo Ramirez-Montañana, Vorsitzender des ISAPS-Ausschusses für globale Umfragen.

Nicht-chirurgische Schönheitsbehandlungen wie Filler und Haarentfernungen nahmen hingegen trotz der Pandemie weiter zu.

5  Kommentare 5  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung