Lade Inhalte...

Feuerwehr-Aktion: 1220

Kamerad lag mit Corona im Spital: Die Feuerwehr hilft

22. Mai 2020 00:04 Uhr

Gebhart Gangl
Gebhart Gangl

KIRCHSCHLAG. Oberösterreichs Feuerwehren sind immer zur Stelle, wenn jemand Hilfe braucht. Mit der "Aktion 1.220" wollen der Landesfeuerwehrverband und die OÖNachrichten in Zeiten der Corona-Krise ein besonderes Zeichen setzen.

Noch mehr als bisher werden die 917 freiwilligen Feuerwehren in Oberösterreich darauf achten, ihre Ausgaben in der engsten Region zu tätigen, um so der regionalen Wirtschaft durch die Krise zu helfen.

Die Freiwillige Feuerwehr Kirchschlag tat dies beim ortsansässigen Nah&Frisch- Geschäft. Geführt wird der Betrieb von einem ihrer Kameraden, Thomas Reisenberger. Er selbst erkrankte am Coronavirus, und die Krankheit verlief bei ihm so schwer, dass er für längere Zeit ins Krankenhaus musste.

Feuerwehrkommandant Gebhard Gangl und Kassier Josef Noska überreichten dem inzwischen genesenen Kameraden nun eine Akuthilfe über 1220 Euro.

Die Verpflegung für Übungen und Einsätze wird in Zukunft gegengerechnet und dient der Feuerwehr als Gutschein. Für das Geschäft von Thomas Reisenberger sind die Einnahmen in den schwierigen Zeiten eine wichtige Unterstützung.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Feuerwehr-Aktion: 1220

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less