Lade Inhalte...

Wirtschaft

Loxone: Smart Home-Spezialist meldet für 2018 Rekordumsatz 

12. Februar 2019 11:08 Uhr

Loxone Firmenzentrale in Kollerschlag

Der Mühlviertler Smart-Home-Spezialist Loxone hat im vergangenen Jahr 67 Millionen Euro umgesetzt, ein Plus von 17,5 Prozent. Jeder vierte Neubau in Österreich ist mittlerweile mit einem Miniserver von Loxone ausgerüstet.

KOLLERSCHLAG.  Mehr Umsatz, mehr verkaufte Miniserver, mehr realisierte Smart Home Projekte. Loxone, Marktführer bei Smart Home Komplettlösungen, blickt nach eigenen Angaben auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück.  Bei Loxone waren zuletzt 90 Personen beschäftigt, bei der Loxone Gruppe 287. Mittlerweile gibt es in zehn Ländern Niederlassungen. Bisher konnten insgesamt mehr als 85.000 Smart Home Projekte rund um den Globus realisiert werden., so das Unternehmen heute.

„Dass wir unsere Umsätze Jahr für Jahr steigern können, zeigt, dass Smart Home Technologie immer mehr zum Standard im Wohnbau wird“, sagt Loxone-Chef Rüdiger Keinberger. „Für 2019 haben wir uns viel vorgenommen. Wir expandieren in weitere Länder, präsentieren ein neues Partnerprogramm und zahlreiche innovative Produkte sind in der Pipeline.“

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaft

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less