Lade Inhalte...

Wirtschaft

Erstmals eine Frau an der Spitze der Landwirte

Von OÖN   27. Juni 2019 00:04 Uhr

Erstmals eine Frau an der Spitze der Landwirte
Untypischer geht es nicht: Frau, jung, Biobäuerin. Michaela Langer-Weninger wird neue Kammerpräsidentin in OÖ.

LINZ. Michaela Langer-Weninger wird heute zur Präsidentin der Landwirtschaftskammer Oberösterreich gewählt.

Mindestens drei Dinge sind ungewöhnlich bei der heutigen Vollversammlung der Landwirtschaftskammer Oberösterreich. Die Kammerräte werden heute erstmals eine Präsidentin einer Länderkammer wählen. Bisher gab es noch in keinem anderen Bundesland eine weibliche Kammerspitze. Auch zählt Michaela Langer-Weninger, auf die die Wahl gefallen ist, zu den jüngsten Präsidenten. Nur einer, Hans Lehner, war bei Amtsübernahme 1966 ebenfalls 40 Jahre.

Die VP-Landtagsabgeordnete ist eine Biobäuerin. Auch das ist ungewöhnlich. Agrarlandesrat Max Hiegelsberger sagte im April, als die VP-Bauernfunktionäre Langer-Weninger einstimmig als Kandidatin setzten: "Wir zeigen, dass uns die Landwirtschaft in ihrer Gesamtheit wichtig ist." Präsident Franz Reisecker, der seit 2011 Präsident war, war Schweinehalter und Ackerbauer. Er hat den Hof in St. Georgen bei Obernberg bereits an seinen Sohn übergeben. Sie war seine Wunschkandidatin als Nachfolgerin. Karl Grabmayr wird zumindest bis zur Kammerwahl 2021 Vizepräsident bleiben.

Langer-Weninger stammt von einem Bauernhof im Waldviertel. Nach Oberösterreich kam sie wegen der Liebe. Die ausgebildete Touristikerin absolvierte die landwirtschaftliche Meisterprüfung und bewirtschaftet mit ihrem Mann Leopold den Aichriedlhof in Innerschwand bei Mondsee mit Bio-Heumilcherzeugung. Die beiden haben drei Kinder (19, 17, 12).

Die aktive Bäuerin ist seit jeher politisch aktiv. 2017 ist sie im Landtag zur stellvertretenden Klubobfrau aufgestiegen. Nebenher ist sie unter anderem seit 2008 Obfrau des traditionellen Bauernmarkts Mondsee.

Die ehemalige Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger sagte über die Nominierung, dass das "ein starkes Zeichen für die Zukunft" sei. "Sie ist eine kompetente Politikerin mit viel Erfahrung und fachlicher Expertise. Persönlich kenne ich sie als engagierte Abgeordnete und leidenschaftliche Bäuerin, der die Zukunft der Landwirtschaft sehr am Herzen liegt."

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaft

6  Kommentare expand_more 6  Kommentare expand_less