Lade Inhalte...

Black Wings

Black Wings trennen sich von sieben Import-Spielern

Von Markus Prinz 28. März 2019

Bildergalerie ansehen

Bild 1/8 Bildergalerie: Black Wings trennen sich von sieben Spielern

LINZ. Die Black Wings trennen sich nach der abgelaufenen Saison von sieben Spielern.

Nach der Saison ist vor der Saison. Das wissen auch EHC-Manager Christian Perthaler und -Präsident Peter Freunschlag. Der Mittwoch wurde deshalb genutzt, um Gespräche mit den Spielern zu führen.

Davon betroffen sind Goalie Mike Ouzas, Mathieu Carle (Karriereende), Jonathan D'Aversa (Karriereende), Bracken Kearns (Karriereende), Corey Locke, Aaron Brocklehurst und Michael Davies

Ouzas: Nach sechs Jahren ist Schluss

Nach sechs Jahren oder umgerechnet 314 Spielen endet in Linz die Ära Mike Ouzas. Der 33-Jährige möchte sich bei der Organisation, den Mitspielern und vor allem den Fans in einer ersten Reaktion bedanken. "Es waren sechs tolle Jahre. Ich hatte eine schöne Zeit und werde sie nie mehr vergessen."

Die bestehenden Verträge von Aaron Brocklehurst und Corey Locke konnten vorzeitig aufgelöst werden, womit beide Cracks Linz verlassen werden. Michael Davies erhält kein neues Arbeitspapier mehr und wird dementsprechend ebenfalls keinen Kaderplatz mehr für die kommende Saison haben.

Drei Cracks haben ihre Karriere beendet - Mathieu Carle, Jonathan D'Aversa und Bracken Kearns.

Mit Dan DaSilva und Rick Schofield wird - wie auch mit David Kickert - weiterverhandelt. Beide Spieler wollen aber tendenziell in Linz bleiben. Dragan Umicevic und Kevin Kapstad haben einen aufrechten Vertrag für die kommende Saison.

Nach dem gestrigen Gesprächstag werden die Spieler (mit Ausnahme von Kevin Kapstad, der aus privaten Gründen bereits davor in die USA reisen wird) noch bis zumindest Samstag in Linz verweilen, um bei der Saisonabschlussfeier gebührend verabschiedet zu werden. Bis dahin könnte auch die Trainer-Frage geklärt sein, wer bei den Black Wings in der kommenden Saison das Zepter hinter der Bande schwingen wird. Tom Rowe gilt zwar als Favorit, allerdings soll dem Vernehmen nach noch nicht der gesamte Vorstand zugestimmt haben. Rowe selbst würde gerne in Linz bleiben.

Fixiert sind bisher die Verträge mit einigen Österreichern. Sechs von ihnen kosten Punkte, weitere sechs werden das Punktekonto der Linzer in der nächsten Saison nicht belasten. Reizt ein Team die neue Punkteregelung maximal aus (elf Legionäre à 4 Punkte) bleiben 16 Punkte frei für die ÖEHV-Cracks.

Ob und wann Neuzugänge bekannt gemacht werden, ist derzeit noch unklar. Es gibt Gespräche mit einigen interessanten (österreichischen) Spielern, die aber offenbar noch nicht abgeschlossen sind.

Der aktuelle Kader der Liwest Black Wings für die Saison 2019/20:

Tor:

Paul Mocher (20, AUT)

Verteidigung:

Gerd Kragl (21, AUT)
Moritz Matzka (21, AUT)
Mario Altmann (32, AUT)
Ivan Korecky (20, AUT/CZE)
Kevin Kapstad (33, USA)

Angriff:

Brian Lebler (30, AUT/CAN)
Andreas Kristler (28, AUT)
Valentin Leiler (24, AUT)
Marco Brucker (27, AUT)
Daniel Woger (31, AUT)
Stefan Gaffal (22, AUT)
Stefan Freunschlag (22, AUT)
Dragan Umicevic (34, SWE)

 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Black Wings

12  Kommentare expand_more 12  Kommentare expand_less