Lade Inhalte...

Mehr Sport

Doping-Kontrolleure im Corona-Testeinsatz

01. April 2020 00:04 Uhr

NADA Doping
Doping-Jäger im Corona-Einsatz

WIEN. Personal der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA) hilft in nächster Zeit auf freiwilliger Basis bei Coronakrisen-Maßnahmen wie der Unterstützung von Covid-19-Tests aus.

Das betreffe mit 25 Personen rund ein Viertel der Mitarbeiter, teilte die NADA mit. Die Agentur kann aufgrund der geltenden Einschränkungen derzeit nur noch einen reduzierten Doping-Kontrollbetrieb durchführen.

"Aufgrund der derzeitigen Situation wurden Ressourcen frei, die mit dieser Maßnahme sehr gut genutzt werden können. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedanken, die sich freiwillig gemeldet haben, um ihren Beitrag in dieser herausfordernden Zeit zu leisten", betonte NADA-Geschäftsführer Michael Cepic. Seine Agentur fühle sich "verpflichtet, einen solidarischen Beitrag bei der Bekämpfung der Pandemie zu leisten".

In Abstimmung mit dem Sportministerium sowie dem Gesundheits- und Innenministerium habe man deshalb die Möglichkeit geschaffen, dass Dopingkontrolleure und Vortragende unterstützende Tätigkeiten leisten können.

Die Kosten für diese Tätigkeiten trage die NADA, die Zuteilung der Aufgabengebiete erfolge durch den jeweiligen Krisenstab der Bundesländer.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Mehr Sport

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less