Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 22. Februar 2019, 11:46 Uhr

Linz: 8°C Ort wählen »
 
Freitag, 22. Februar 2019, 11:46 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball

Im Oktoberfest-Derby fordert Putzleinsdorf den Tabellenführer

MÜHLVIERTEL. Im Lokalduell der Bezirksliga Nord trifft Putzleinsdorf morgen auf Hofkirchen.

Im Oktoberfest-Derby fordert Putzleinsdorf den Tabellenführer

Voller Einsatz: im Derby wird um jeden Ball gekämpft. Bild: pirkes

"Wir wollen die Hofkirchner schon fordern", sagt der Obmann der Union Putzleinsdorf, Anton Berger, vor dem Bezirksliga-Derby morgen gegen den aktuellen Tabellenführer TSU Hofkirchen. Die Putzleinsdorfer liegen nach dem 2:0-Sieg in Julbach auf Platz fünf und haben durchaus gute Erinnerungen an Spiele gegen den Lokalrivalen. In der vergangenen Saison gewannen Putzleinsdorfs Kicker sogar zwei Mal überlegen mit 4:0.

"Wir waren in den beiden Partien einfach schlecht", erinnert sich Hofkirchens Sektionsleiter Martin Pirkelbauer. In dieser Spielzeit läuft es für die Hofkirchner hingegen optimal: Mit sieben Siegen aus acht Partien führt die Wiesinger-Elf die Bezirksliga Nord mit einem Punkt Vorsprung auf Lembach an. Viel dazu beigetragen haben dabei auch die zwei Putzleinsdorfer im Hofkirchner Dress: Christian Reiter und Wolfgang Ranetbauer. Reiter führt gemeinsam mit seinem Teamkollegen Oliver Witti sogar die Torschützenliste der Bezirksliga Nord an. Ebenfalls ein sicherer Rückhalt in den Reihen der Hofkirchner Elf ist Ersatztormann Thomas Schörgenhuber, der für den verletzten Stammtorhüter Florian Gahleitner zwischen den Pfosten steht. "Er macht seine Sache ausgesprochen gut", sagt Pirkelbauer. Aber nicht nur die Spieler duellieren sich beim morgigen Derby: Auch die Fanclubs treten in der Pause beim Traktorziehen zum unterhaltsamen Kräftemessen an.

Naarner Erfolgsserie

In der Landesliga Ost hat die Union Naarn momentan einen Lauf und hat sich nach schwachem Start bis auf den fünften Platz vorgekämpft. Die Mannschaft von Trainer Rainer Friedinger hat fünf Spiele in Folge nicht verloren und dabei nur ein Gegentor kassiert. Die Naarner wollen diese Serie auch heute (18.45 Uhr) beim kriselnden Tabellenzwölften Admira Linz fortführen.

Kommentare anzeigen »
Artikel Florian Ruckerbauer 12. Oktober 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Fußball Unterhaus

Abgang des Sportchefs von WSC-Hertha: "Es geht auch ohne mich"

WELS. Sportlicher Leiter Andreas Steininger verlässt Regionalliga-Team aus privaten Gründen.

Regionalligist WSC/Hertha und Sportchef gehen getrennte Wege

WELS. Andreas Steininger beendet seine Tätigkeit als Sportchef von Fußball-Drittligist WSC/Hertha.

Ost und West: Alle Transfers der Landesligisten

LINZ. Transfer-Schluss im Fußball-Unterhaus: So haben sich die 28 Teams aus den beiden Landesligen (Ost ...

OÖ-Liga: Alle Winter-Transfers auf einen Blick

LINZ. Micheldorf rüstete in der Fußball-OÖ-Liga für den Abstiegskampf auf, Gmunden und Oedt verpflichteten ...

So haben sich die OÖ-Regionalligisten verstärkt

LINZ. Alle Winter-Transfer der fünf OÖ-Drittligisten auf einen Blick.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS