Lade Inhalte...

LASK

Powerplay für den LASK: Hartberg der erste Härtetest

21. November 2020 00:04 Uhr

Powerplay für den LASK: Hartberg der erste Härtetest
In Hartberg ungeschlagen

HARTBERG. Endspurt des Fußball-Jahres beginnt heute auswärts (17 Uhr).

Englische Wochen bis Weihnachten: Der LASK beginnt heute das Powerplay bis zur Winterpause in Hartberg (17 Uhr, Liveticker auf nachrichten.at). Fünf Spiele in der Fußball-Bundesliga, die drei entscheidenden um den Aufstieg in der Europa League und das Cup-Achtelfinale – das Programm der kommenden 30 Tage ist für die Athletiker nicht nur dicht, sondern vor allem richtungsweisend.

Das 1:2 gegen Hartberg zum Anpfiff der Meistergruppe der Vorsaison im Anschluss an die Corona-Auszeit war damals der Anfang vom Ende der Meisterträume und schlussendlich auch der Amtszeit von Trainer Valerien Ismael. Diesmal formulierte LASK-Trainer Dominik Thalhammer mit einer Kampfansage an Tabellenführer Salzburg die Titelambitionen. "Wir können in der dritten Phase noch einmal besser werden", hatte er vor der Länderspielpause gesagt. "Das Potenzial ist vorhanden und wir möchten es voll ausreizen. Die erste Chance dazu haben wir gegen Hartberg", fügte er gestern hinzu. Die Steirer sind erneut der erste Härtetest, gleichzeitig ist die Partie die Generalprobe für das wohl entscheidende Europa-League-Duell um den Aufstieg gegen Antwerpen am Donnerstag im Linzer Stadion. Ein gutes Omen sind nicht nur die fünf Pflichtspielsiege in Serie: Aus Hartberg nahm der LASK in der Bundesliga bisher stets drei Punkte mit (1:0, 2:1, 5:1). Auch bei den sechs Duellen in der damaligen Ersten Liga blieben die Athletiker ungeschlagen – vier Siege, zwei Unentschieden.

Schopp spielt einen Joker aus

"Der Prozess in Linz ist ein extrem positiver", sagte Hartberg-Trainer Markus Schopp anerkennend. Seine Elf soll jene Punkte wettmachen, die sie beim 0:2 in Ried verlor. Dafür spielte er einen Joker aus: Er machte Referee Alan Kijas ausdrücklich auf die intensive Spielweise des LASK aufmerksam. "Da wünsche ich mir, dass die Schiedsrichter etwas genauer und gleich von Beginn an hinschauen." Schließlich sei man bei ähnlichen Aktionen seines Teams schnell mit Gelben Karten bei der Hand. (mag)

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus LASK

6  Kommentare expand_more 6  Kommentare expand_less