Lade Inhalte...

LASK

Europacup: LASK kämpft um jeden Zuschauer

10. Oktober 2020 00:04 Uhr

Europacup: LASK kämpft um jeden Zuschauer
Wie viele Zuschauer sind erlaubt?

LINZ. Noch ist nicht fix, ob 3000 Fans ins Stadion dürfen.

Während der Wolfsberger AC gestern bereits mit dem Verkauf von Eintrittskarten für die Europa-League-Gruppenphase begonnen hat, muss man beim LASK weiterhin auf die Freigabe warten. Zu viele Fragen sind noch gemeinsam mit der UEFA abzuklären, weil das Linzer Stadion mit seinen 14.000 Sitzplätzen eben anders beschaffen ist als die Wörthersee-Arena in Klagenfurt, bei der man die Zuschauer auf insgesamt 30.000 Sitze viel leichter verteilen kann.

Die von der Regierung erlaubten 3000 Zuschauer bei Sportveranstaltungen sind für den LASK sowieso das Höchste der Gefühle. Zwar werden von der UEFA bis zu 30 Prozent der Stadionkapazität erlaubt, allerdings sind vor allem die Abstandsvorgaben zwischen gelber und roter Zone sehr streng. "Hier gibt es noch einige Fragen zu klären, die individuell für die Raiffeisen-Arena in Linz gelten", bestätigt LASK-Geschäftsführer Andreas Protil. Auch die Auflagen der UEFA sind größer. Der Mund-Nasen-Schutz wird wohl auch auf dem Sitzplatz zu tragen sein. Die Schwarz-Weißen nützen die Länderspielpause heute für einen internen Test (ohne Zuschauer) gegen den FC Juniors. (haba)

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus LASK

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less