Lade Inhalte...

LASK

Daxbacher: „Wir glauben fest daran“

Von Günther Mayrhofer   06. Juni 2013 00:04 Uhr

Daxbacher: „Wir glauben fest daran“
Vujanovic zeigt es an: Für den Aufstieg sind mindestens drei Tore nötig.

LINZ. Der LASK läuft am Donnerstag im Relegationsrückspiel gegen Liefering (20 Uhr) einem 0:2 nach.

Es ist das Spiel der Spiele für den LASK. Es geht um die Zukunft des Vereins. Die Schwarz-Weißen müssen heute im Relegationsrückspiel um den Aufstieg in die Erste Fußballliga den 0:2-Rückstand gegen Liefering aus dem Hinspiel aufholen (Stadion der Stadt Linz, 20 Uhr).

5000 bis 7000 Anhänger erwartet der LASK – und diese werden gemeinsam mit den Spielern von Anpfiff weg der Red-Bull-Filiale einheizen. „Wir glauben fest daran, dass wir es schaffen“, sagt Trainer Karl Daxbacher. „Es wird eine Truppe am Werk sein, die zu allem entschlossen ist.“ Nicht nur er ist überzeugt davon. Selbst jene Anhänger, die zuletzt aus Protest gegen Präsident Peter Michael Reichel die Heimspiele boykottierten, werden heute lautstark dabei sein. Zu Hause hat der LASK in dieser Saison nicht verloren, im Linzer Stadion erzielten die Athletiker durchschnittlich 3,1 Tore pro Spiel. „Wir haben eineinhalb Stunden Zeit, um zwei Tore zu schießen“, sagt Daxbacher. Doch lange kann der LASK nicht warten. „Wir stehen so mit dem Rücken zur Wand, dass wir ein gewisses Risiko nehmen müssen.“ Gelingt Liefering ein Auswärtstor, müsste der LASK zumindest vier Mal treffen.

Verboten sind laut Daxbacher Alibi-Befreiungsschläge, hohe Bälle nach vorne und überhastete Abschlüsse. Liefering soll ausgespielt werden. Eines garantiert er: „Wir wollen uns nicht vorwerfen lassen, dass wir zuwenig Risiko genommen und nicht alles versucht haben.“

Wenn es nicht gelingt, war der Meistertitel in der Regionalliga Mitte nichts wert. Und der zweite Anlauf würde viel schwieriger werden. Torschützenkönig Radovan Vujanovic wäre nicht zu halten, ob Daxbacher bliebe, wäre mehr als offen. „Mein Vertrag endet, das ist Fakt.“ Doch so weit soll es nicht kommen.

 

Karten für das Spiel

Am Donnerstag startet der LASK um 20 Uhr die Aufholjagd im Linzer Stadion. Vorverkaufskarten gibt es im LASK-Corner beim Stadion-Stehplatzeingang (12.30 bis 17.30 Uhr). Um 17.30 Uhr öffnet die Kassa.

 

Zahlen als Mutmacher

2,6 Tore erzielte der LASK pro Spiel in den 28 Partien der Regionalliga Mitte.

20 Spiele in der Regionalliga traf der LASK zumindest zwei Mal.

9 Mal gewann der LASK bei den 21 Siegen so hoch, dass ein 0:2 aufgeholt worden wäre. Vier Mal siegte der LASK 2:0, was für eine Verlängerung reichen würde.

8 von neun Spielen im Linzer Stadion gewann der LASK, vier Mal mit einem Ergebnis, das reichen würde.

3,1 Tore erzielte der LASK durchschnittlich pro Spiel im Linzer Stadion.

15Minuten reichten gegen Mattersburg im Cup-Viertelfinale, um ein 0:2 aufzuholen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus LASK

27  Kommentare expand_more 27  Kommentare expand_less