Lade Inhalte...

Landespolitik

Zerreißprobe für Diözese, Rom setzt Erzkonservativen als Linzer Weihbischof ein

31. Januar 2009 00:04 Uhr

Pfarrer Wagner steht für kompromisslose Treue zu Rom.

ROM/WIEN. Der als äußerst konservativ geltende Pfarrer von Windischgarsten, Gerhard Maria Wagner, soll neuer Weihbischof der Diözese Linz werden.

Die den OÖN von Wiener Kirchenkreisen zugespielte Information wurde schon Samstagmittag offiziell bekannt gegeben. Der neue Linzer Weihbischof Gerhard Wagner wird voraussichtlich am 22. März im Mariendom der oberösterreichischen Landeshauptstadt geweiht werden. Viele engagierte Katholiken der Diözese Linz werden dies als Provokation empfinden. Die Diözese könnte damit auf eine Zerreißprobe zusteuern.

Nicht bestätigten Informationen zufolge wird damit keiner jener Kandidaten berücksichtigt, die auf der Vorschlagsliste des Linzer Diözesanbischofs Ludwig Schwarz gestanden haben sollen. Angeblich hat Rom direkt entschieden. Auch der Wiener Erzbischof Christoph Kardinal Schönborn soll in die Entscheidungsfindung nicht unmittelbar eingebunden gewesen sein.

Tiefe Enttäuschung könnte diese Entscheidung bei Generalvikar Severin Lederhilger auslösen. Der Generalvikar galt als einer der Favoriten und soll auch neben dem ehemaligen Spiritual des Linzer Priesterseminars, Johann Hintermaier, auf dem bischöflichen Dreiervorschlag gestanden sein.

Der künftige Weihbischof ist bisher vor allem durch umstrittene Aussagen und absolute Romtreue aufgefallen. Er hatte Umweltkatastrophen in die Nähe von göttlichen Strafen gerückt. Die Diözese war gezwungen, sich von Wagner zu distanzieren.

In der Diözese steht Wagner für eine sehr umstrittene Minderheit. Laut einem Kircheninsider ist das Gewicht von Wagners künftigem Amt weniger bedeutend als die Tatsache seiner Bestellung. Rom wolle Linz signalisieren, dass die Zeiten des liberalen und gemäßigten Kurses vorbei seien.

Wie die Katholiken in Oberösterreich reagieren werden, ist nicht abzusehen. Schon die jüngsten Entscheidungen (Ende der Taufe durch Laien) hatten großen Unmut in der Diözese ausgelöst.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Landespolitik

156  Kommentare expand_more 156  Kommentare expand_less