Lade Inhalte...

Innenpolitik

Internetabstimmung über Rücktritt Scheuchs

Von nachrichten.at   09. August 2011 10:38 Uhr

Auf http://www.muss-scheuch-gehen.at wird gefragt, ob man für oder gegen einen Rücktritt Scheuchs ist.

KLAGENFURT. Der Kärntner Unternehmer Franz Miklautz (40) hat im Internet zu einer "Kärntner Volksabstimmung" über den Verbleib des verurteilten FPK-Landesparteichefs Uwe Scheuch in der Landesregierung aufgerufen.

Auf http://www.muss-scheuch-gehen.at wird gefragt, ob man für oder gegen einen Rücktritt Scheuchs ist. Am Mittwoch hatten bereits über 1.800 Personen ihre Stimme abgegeben. Die Befragung läuft bis Sonntag, den 14. August, am darauffolgenden Montag soll das Ergebnis bekanntgemacht werden. Miklautz versteht seine Aktion als "zivilen Widerstand". "Wenn Korruption, wie der Richter es sieht, ein Geschwür ist, dann muss es entfernt werden. Und das heißt, dass Scheuch gehen muss, weil Politik sonst der Wucherung preisgegeben wird", erklärte Miklautz. 

Auch die Wiener Kabarett-Gruppe "Gebrüder Moped" hat sich mit Uwe Scheuch beschäftigt. In einem "Wir für Uwe"-Song auf YouTube bekennen sie - wohl nicht ganz ernst gemeint - Sympathie für den Politiker.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innenpolitik

4  Kommentare expand_more 4  Kommentare expand_less