Lade Inhalte...

Außenpolitik

Neuer Streit um die Rolle der Frau in der Türkei

03. Januar 2015 00:04 Uhr

Neuer Streit um die Rolle der Frau in der Türkei
"Mindestens drei Kinder pro Frau."

ANKARA. Minister: "Frauen sollen sich Mutterrolle widmen".

Der türkische Gesundheitsminister Mehmet Müezzinoglu hat eine neue Diskussion über die Rolle der Frau in der Gesellschaft des muslimischen EU-Bewerberlandes entfacht. Frauen sollten sich ganz der Mutterrolle widmen und keinerlei Karriere in den Mittelpunkt ihres Lebens stellen, sagte er. Die prominente Schriftstellerin Elif Shafak, selbst Mutter zweier Kinder, konterte empört über Twitter, die Entscheidung darüber, wie eine Frau ihr Leben lebe, liege nicht bei Politikern, sondern bei den Frauen selbst.

Die islamisch-konservative Führung der Türkei betonte zuletzt stark die Mutterrolle von Frauen. Präsident Erdogan sagte, der Islam habe der Frau die Rolle der Mutter zugeteilt. Eine vollständige Gleichstellung von Mann und Frau sei unmöglich. Erdogan ruft die Frauen seit Jahren auf, mindestens drei Kinder zu haben.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Außenpolitik

26  Kommentare expand_more 26  Kommentare expand_less