Lade Inhalte...

Weltspiegel

Schweizer Diplomatin starb nach Sturz aus Hochhaus in Teheran

Von nachrichten.at/apa   04. Mai 2021 17:09 Uhr

Tehran skyline of the city
Noch ist unklar, wie es zu dem tödlichen Sturz gekommen ist. (Archivaufnahme)

TEHERAN. Eine hochrangige Mitarbeiterin der Schweizer Botschaft ist nach einem Sturz aus einem Hochhaus ums Leben gekommen. Das Schweizer Außenministerium bestätigte den Unfalltod am Dienstag.

Außenminister Ignazio Cassis sprach der Familie sein tiefes Beileid aus. Das Ministerium sei in Kontakt mit Angehörigen. Zur Identität oder zum Unfallhergang gab es bisher keine Details. Die iranischen Behörden untersuchen die Umstände, die zum Tod der Frau führten.

Die "hochrangige Botschaftsmitarbeiterin" sei am Montagabend aus dem 17. Stock eines Hochhauses im Norden Teheran gestürzt und dabei ums Leben gekommen, sagte ein Sprecher des iranischen Rettungsdienstes der Nachrichtenagentur Isna. Ihre Leiche sei am Dienstag in der Früh von einem Hausangestellten im Garten des Wohnkomplexes entdeckt worden, in dem die Frau wohnte.

Laut informierten Quellen handelte es sich um eine 51-jährige Diplomatin in der Abteilung, die die diplomatischen Interessen der USA im Iran vertritt. Nach dem Abbruch der diplomatischen Beziehungen zwischen dem Iran und den USA vor mehr als 40 Jahren vertritt die Schweiz die Interessen Washingtons in Teheran.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Weltspiegel

6  Kommentare expand_more 6  Kommentare expand_less