Lade Inhalte...

Motornachrichten

Zweite Auflage der K 1600: Und ewig orgelt der Sechszylinder

11. November 2021 00:04 Uhr

Zweite Auflage der K 1600: Und ewig orgelt der Sechszylinder
Ab März 2022 in Österreich erhältlich: K1600 GTL

SALZBURG. BMW reduzierte die Emissionen massiv und packte ein wenig Drehmoment mehr drauf – Vier verschiedene Modellvarianten.

Im ewigen Wettstreit um die Vormachtstellung bei den schweren Tourenmotorrädern zog BMW 2011 nach – mit dem ersten Reihensechszylinder der weißblauen Geschichte, der K 1600 GT. Die Jägerin der Honda Goldwing gefiel rasch mit dem dynamischeren Konzept: 160 PS, feinste Technik und sportliches Outfit. Bis auf Kleinigkeiten hielten sich die Münchner in der Zwischenzeit mit Retuschen zurück. Bis jetzt. Nun präsentiert BMW die neue Generation des Image-Bikes.

Eine breitere Verkleidung, spitzere Scheinwerfer, insgesamt mehr Ecken und Kanten: Kenner sehen die Änderungen auf den ersten Blick, BMW-Ungeübte kommen bei dieser Frage ins Schleudern.

Vier Varianten schicken die Münchner auf die Reise: GT (die Sportliche), GTL (das Reisebike), B (Bagger Style) und die Grand America (Highway Cruiser). In Österreich wird wohl die GTL an der Spitze der Beliebtheitsskala bleiben.

Um den Sechszylinder auf Euro-5-Niveau zu heben, änderte BMW die Motorsteuerung BMS-O und setzte zwei neue Klopfsensoren sowie zwei zusätzliche Breitband-Lambda-Sonden ein. Die Emissionswerte seien durch die technischen Maßnahmen drastisch gesenkt worden, sagen die Münchner.

Ein Hauch mehr Drehmoment

Während die Leistung bei 160 PS (6750 Umdrehungen/vorher 7750 1/min) stagnierte, legte das Drehmoment um fünf auf 180 Nm zu. Ebenfalls ein neuer Bestandteil ist die Motor-Schlepp-Regelung (MSR), die bei instabilen Fahrzuständen (Schlupf) eingreift.

Die neuen LED-Scheinwerfer mit LED-Linsentechnologie werden serienmäßig mit einem adaptiven Kurvenlicht ausgestattet. Hierbei wird das Abblendlicht des LED-Scheinwerfers abhängig von der Schräglage in die Kurve hineingedreht. Auf diese Weise werden die Kurven voll ausgeleuchtet. Zusätzlich schwenkt die gesamte Scheinwerfereinheit bei starkem Beschleunigen oder Abbremsen.

Der Tacho wird durch ein 10,25 Zoll großes TFT-Farbdisplay ersetzt. Das Navi und die Konnektivität sind inkludiert. Um den guten Ton kümmert sich nun das Audiosystem 2.0.

Für die GT, GTL, B und Grand America stehen jeweils drei attraktive Farbstellungen zur Wahl: eine Basisvariante, eine Style-Variante sowie die Option 719.

Preislich startet die K 1600 ab März 2022 bei 30.700 Euro.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less