Lade Inhalte...

Chronik

Polizei zog desolaten Gefahrenguttransport aus dem Verkehr

Von nachrichten.at/apa   03. August 2021 16:14 Uhr

Die Beamten stellten an dem Fahrzeug mehrere Mängel fest.

LEOBERSDORF. Ein Gefahrenguttransport ist am Montag bei Kontrollen entlang der Südautobahn (A2) auf dem Rastplatz Leobersdorf (Bezirk Baden) gestoppt worden.

Im Tank des polnischen Sattelanhängers befanden sich laut Polizei 24 Tonnen eines hochentzündlichen und für die Umwelt gefährlichen Gemisches aus Aceton und Toluen. Eine Prüfung ergab mehrere schwere technische Mängel. Vom Lenker wurde eine vorläufige Sicherheitsleistung eingehoben, eine Anzeige ging an die Bezirksverwaltungsbehörde.

Der 45-jährige Chauffeur aus Weißrussland hatte die Fracht in Italien geladen und war damit nach Polen unterwegs, berichtete die niederösterreichische Polizei in einer Aussendung. Bei vier der sechs Reifen des Sattelanhängers wurden beträchtliche Schäden und damit Gefahr im Verzug festgestellt - dabei handelte es sich um Ablösungen und Beschädigungen der Laufflächen, die soweit reichten, dass der Stahlgürtel sichtbar war, um Schnitte in der Seitenwand eines Reifens und um eine gravierende Unterschreitung der Mindestprofiltiefe.

Die Weiterfahrt wurde bis zur Herstellung des gesetzmäßigen Zustandes untersagt. Außerdem wurden mehrere schwerwiegende Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeitbestimmungen, sowie abgelaufene Prüffristen bei den Feuerlöschern festgestellt.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less