Lade Inhalte...

Chronik

Pinzgauer bedrohte Lenker eines Rettungsautos mit Pistole

Von nachrichten.at/apa   11. März 2019

Waffe
Symbolbild

MITTERSILL. Mit einer Pistole hat Samstagnacht in Mittersill (Pinzgau) ein vorerst Unbekannter den Lenker eines Rettungswagen bedroht und gefordert, dass er ihn heimfahren solle.

Der Rot-Kreuz-Fahrer brauste ohne den ungebetenen Passagier davon und sah nach kurzer Fahrt eine Polizeistreife, der er den Vorfall schilderte. Die Beamten leiteten daraufhin eine Fahndung ein, berichtete die Polizei am Montag.

Wenig später hielten die Polizisten zwei Männer an, deren Personsbeschreibung schließlich auf die Spur eines 26-jährigen Einheimischen führte. Sonntagabend nahmen Cobra-Beamte den Mann in dessen Wohnung fest. Dort entdeckten die Ermittler eine Schreckschusspistole. Der 26-Jährige gab die Tat zu, einen Grund dafür konnte er allerdings nicht nennen. Er wird wegen des Verdachts der schweren Nötigung angezeigt.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Chronik

9  Kommentare expand_more 9  Kommentare expand_less