Lade Inhalte...

Chronik

Bei Raub mit Pistole 20 Euro erbeutet

Von nachrichten.at/apa   19. Januar 2019 10:15 Uhr

Polizei
(Symbolfoto)

WIEN. Ein Mann mit Maske und Pistole hat in der Nacht auf Freitag in Wien-Favoriten einen Passanten überfallen und dabei 20 Euro erbeutet.

Einen anderen Raub vom September im selben Bezirk haben Beamte des Landeskriminalamtes, Außenstelle Süd, unterdessen geklärt. Drei Verdächtige legten laut Polizei von Samstag Geständnisse ab. Auch hier war die Beute gering.

Donnerstag kurz vor Mitternacht folgte ein rund 1,90 Meter großer Mann mit jugendlicher Stimme, schwarzer Jacke und dunklen Jeans einem Fußgänger. Im Bereich der Grenzackerstraße fragte er den 25-Jährigen nach einem Feuerzeug. Während das Opfer ein solches zur Hand nahm, zog der Tatverdächtige eine Pistole und forderte Bargeld. Mit wenig Geld suchte der Räuber das Weite.

Nach ähnlichem Modus Operandi gingen drei nun ausgeforschte und auf freiem Fuß angezeigte 19-Jährige am 12. September am Hebbelplatz vor. Das Trio fragte vier Opfer im Alter von 19 und 21 Jahren zuerst um Zigaretten, dann verlangten sie Bares. Geflüchtet sind sie lediglich mit drei Zigarettenpackungen und zehn Euro.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Chronik

13  Kommentare expand_more 13  Kommentare expand_less