Lade Inhalte...

Steyr

Steyrer Theologen wurden wieder zu Studenten

Von OÖN   22. Juli 2021 00:04 Uhr

Steyrer Theologen wurden wieder zu Studenten
Kreuzer und Siebenbrunner

STEYR. Zwei Jahre lang kehrten Ewald Kreuzer, 62 Jahre alt, und Barbara Siebenbrunner, 83, zurück in den Hörsaal.

Die beiden Steyrer Theologen absolvierten in dieser Zeit ein Studium an der Päpstlichen Lateranuniversität in Rom. Der zweijährige Lehrgang "Theologie des Volkes Gottes" war eine Kombination von Präsenzveranstaltungen in Rom und Fernstudium mit schriftlichen Essays, die monatlich von den Studierenden zu erarbeiten waren.

Abschluss mit Bestnote

Als Abschluss, den beide souverän meisterten, war eine umfangreiche schriftliche Arbeit zu einem frei gewählten Thema abzugeben. Siebenbrunner setzte sich mit der Erbschuld auseinander, Kreuzer schrieb über frühchristliche Hausgemeinden. Kreuzer erhielt für seine Arbeit, in der er beschreibt, wie sich das Christentum in seinen ersten Jahrhunderten aus versammelten Hausgemeinden entwickelte, die Bestnote "summa cum laude". Mit ihren im Studium gewonnenen Erkenntnissen wollen die beiden Steyrer Theologen nun Vorträge gestalten.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Steyr

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less