Lade Inhalte...

Salzkammergut

Aus für zwei Müllsammelstellen in Vöcklabruck

Von OÖN   09. Dezember 2021 00:04 Uhr

Symbolbild: Müllentsorgung

VÖCKLABRUCK. Mit der Eröffnung des neuen Altstoffsammelzentrums in der Vöcklabrucker Ida-Pfeiffer-Straße wurde das viel zu klein gewordene Sammelzentrum in der Keplerstraße geschlossen.

Das neue Sammelzentrum bedeutet aber auch das Aus für die beiden Sammelstellen „Bauhof Lumpistraße“ und „Dürnau“, weil der Bezirksabfallverband die dort entstehenden Personal- und Entsorgungskosten nicht mehr übernimmt, wie er der Stadtgemeinde mitteilte.

Die Stadt will aber auch nicht einspringen. „Das würde Mehrkosten von bis zu 40 Euro für jeden Vöcklabrucker bedeuten“, begründet Bürgermeister Peter Schobesberger (SPÖ) die Entscheidung. Zudem seien die Sammelstellen Lumpistraße und Dürnau längst nicht mehr auf dem neuesten Sicherheitsstand und müssten teuer saniert werden. Die Aufstiege sind bei Nässe gefährlich.

Glas- und Grünschnittcontainer werde es in der Dürnau weiterhin geben, um der Bevölkerung dort kurze Wege zu ermöglichen, verspricht Schobesberger. Die Grünschnittcontainer werden im Frühjahr und im Herbst wie gewohnt von der Stadt aufgestellt.

0  Kommentare 0  Kommentare