Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 13. Dezember 2018, 12:34 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 13. Dezember 2018, 12:34 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

Katharina Haudum feiert erste Fernseh-Hauptrolle

BAD LEONFELDEN / FREISTADT. Neben Peter Simonischek spielt sie in "Bergfried".

Katharina Haudum feiert erste Fernseh-Hauptrolle

Katharina Haudum bei den "Bergfried"-Dreharbeiten Bild: (obs/ARD/Petro Domenig)

Gerade einmal 26 Jahre alt, spielt Katharina Haudum bereits ihre erste Hauptrolle in einem Fernsehfilm. "Bergfried" heißt das Werk von Regisseur Jo Baier, das am 24. August im Kino in Freistadt Premiere feiert.

Mit nur neun Drehtagen Erfahrung im Fernsehen schaffte sie es, neben Peter Simonischek und Fabrizio Bucci die weibliche Hauptrolle zu ergattern. "Während meiner Ausbildung spielte ich vor allem Theater", erzählt Haudum, "diese Rolle war deshalb eine große Herausforderung für mich. Und manchmal war ich schon ein bisschen überfordert. Ich brachte ja kaum Erfahrung mit."

Obwohl es ihre bislang größte Rolle im Fernsehen ist, ist es doch nicht ihre erste. Auch bei den "Vorstadtweibern" und an Bord der Soko Donau hatte die gebürtige Bad Leonfeldnerin schon Auftritte.

Zufällig zur Schauspielerei

Dabei war ihr Weg in die Schauspielerei nicht gerade vorgegeben. Katharina Haudum stammt aus einem "bäuerlichen Lehrerumfeld", wie sie selbst sagt. Die Familie sei zwar musikalisch, aber mit bildender Kunst habe sie nichts am Hut. Die heutige Wahlwienerin besuchte zunächst ein musisches Gymnasium. "18 Jahre habe ich im Wald und auf Wiesen verbracht", erzählt sie, bevor sie die Aufnahme am renommierten Max-Reinhardt-Seminar in Wien schaffte. Vor zwei Jahren schloss sie ihre Ausbildung dort ab.

In "Bergfried" spielt sie nun die Rolle der Erna, einer unkonventionellen Frau, die ihr Leben in einem verschlafenen Alpendorf fristet. Zu bunt gekleidet ist sie, zu schräge Musik hört sie, und ein lediges Kind hat sie noch dazu. Erna hofft darauf, eines Tages dem Dorf entfliehen zu können und glaubt, dieser Tag, sei endlich gekommen, als ein junger Italiener auftaucht. Bisher kennt Haudum selber nur Ausschnitte aus "Bergfried". Bei der Premiere in Freistadt wird sie aber auf jeden Fall dabei sein und das ganze Werk sehen. Auch Regisseur Jo Baier und Schauspieler Fabrizio Bucci werden ebenfalls kommen. Die ORF-Premiere folgt dann am 21. September.

Fest steht bereits, dass Haudum das Fernsehgeschäft gefällt. Im Herbst wird sie neben Ursula Strauss in "Schnell ermittelt" zu sehen sein, und "danach bleibt es spannend", grinst Haudum, "alles darf ich nicht verraten." 

Kommentare anzeigen »
Artikel (böck) 18. August 2016 - 03:26 Uhr
Mehr Mühlviertel

Pensionistenpaar nach Gasgeruch aus Wohnung gerettet

STEYREGG. Weil sie vergessen hatten, bei ihrem in der Garage geparkten Auto den Motor abzustellen, sind ...

Musik und altes Handwerk

JULBACH. Peter Öller musiziert mit seiner Familie und lebt alte Traditionen

FSDLPS: Freistadt sucht die längste Pendlerstrecke

FREISTADT. Stopp dem Stau: SP Freistadt arbeitete fünf Punkte aus, die den Pendlern helfen würden.

Mühlviertler Museum "Naturraum Grünes Band" insolvent

WINDHAAG. Das Museum "Naturraum Grünes Band" in Windhaag bei Freistadt ist insolvent.

Konferenz macht Haslach zum Nabel der textilen Welt

HASLACH. Fachleute aus aller Welt treffen sich im Sommer zur Textilkonferenz in Haslach.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS