Lade Inhalte...

Oberösterreich

Linzerin schloss Handyverträge im Namen der Nachbarin ab

Von nachrichten.at   19. Februar 2020 06:50 Uhr

Smartphones
(Symbolbild)

LINZ. Die 38-Jährige erhielt dadurch teure Mobiltelefone, die sie dann verkaufte.

Die Frau wird beschuldigt, in der Zeit zwischen Ende November und Anfang Dezember 2019 im Namen ihrer 80-jährigen Nachbarin insgesamt sieben Handyverträge in verschiedenen Shops abgeschlossen zu haben. Dadurch erhielt sich hochpreisige Mobiltelefone, welche sie anschließend auf einer Online-Plattform weiterverkaufte. Der entstandene Schaden beträgt mehrere tausend Euro. Die 38-Jährige ist geständig und wird der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

17  Kommentare expand_more 17  Kommentare expand_less