Lade Inhalte...

Linz

Happy End: Schwer kranker Linzer wieder zu Hause

Von nachrichten.at   15. Januar 2020 16:00 Uhr

LINZ. Helmut H. verschwand am Mittwochmorgen aus seiner Wohnung, Gehhilfe und Medikamente ließ er zurück. Am Nachmittag wurde er von der Polizei nach Hause gebracht.

Die Familie von Helmut H. aus Linz-Ebelsberg war verzweifelt. Seit den frühen Morgenstunden wurde der 53-Jährige vermisst. "Er verlässt aus gesundheitlichen Gründen normal nie einfach so die Wohnung, außer er hat ärztliche Termine", schrieb seine Tochter in einem Facebook-Posting. Der Grund: Ihr Papa ist schwer herzkrank, leidet an Parkinson und ist daher auf Gehhilfen angewiesen. Allerdings blieben diese bei ihm zu Hause.

Zuletzt gesehen wurde der Linzer am Mittwoch gegen 4.30 Uhr. Seitdem suchten Polizei, Feuerwehr und Angehörige nach Helmut H. Am Nachmittag dann die erlösende Nachricht: Helmut H. ist wieder zu Hause. Der 53-Jährige hatte seine alte Firma besucht, saß danach- ohne Handyakku- am Linzer Magistrat. Die Polizei brachte ihn schließlich zurück zu seiner Lebensgefährtin. 

 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less