Lade Inhalte...

Linz

Polizei untersagt Hauptplatz-Blockade

Von nachrichten.at/apa   29. Juli 2020 11:46 Uhr

Kein Stau bei Hauptplatzblockade

Bildergalerie ansehen

Bild 1/15 Bildergalerie: Autofreier Hauptplatz: Kein Stau bei Demo am Montag

LINZ. Nach dem langen Hin und Her um den autofreien Hauptplatz hat die Polizei jetzt die Kundgebungen der Bewegung "Autofreitag für Klima und Gerechtigkeit" untersagt.

Eigentlich war geplant, durch Proteste die Durchfahrt zum Hauptplatz noch bis Freitag zu sperren. Laut Erwin Fuchs, dem stellvertretenden Polizeidirektor Oberösterreichs, wog in der Einschätzung der Polizei die Einschränkung der Öffentlichkeit schwerwiegender als das Versammlungsrecht der Demonstranten. „Wir haben die Situation täglich neu bewertet, durch die Wiederholungen war der Kundgebungscharakter nicht mehr gegeben“, sagt Fuchs. Der Verkehr hätte bei der Entscheidung keine Rolle gespielt, die gestrigen Staus wurden nicht durch die Hauptplatz-Sperre verursacht.

Ein für zwei Monate geplantes Pilotprojekt der Stadt "autofreier Hauptplatz" sorgte gleich zu Beginn für ein Verkehrschaos in der Innenstadt. Er wurde deshalb vergangene Woche nach bereits zwei Tagen wieder eingestellt. Für einige Klimaaktivisten kam das Ende vorschnell. Sie meldeten für diese Woche tägliche Kundgebungen an, um dabei die Zufahrt zum Hauptplatz bei der Theatergasse zu blockieren. Am Montag und am Dienstag blieb das befürchtete Stauchaos aus.

Die Polizei untersagte aber nun weitere Versammlungen. In der Begründung heißt es, man habe täglich die Interessen aller Beteiligten - sowohl Aktivisten wie auch Anrainer, Straßenbenützer und Gewerbetreibende - sorgfältig abgewogen. Dem Grundrecht der Versammlungsfreiheit stünden öffentliche und private Interessen, wie die Leichtigkeit und Flüssigkeit des Verkehrs, Grundrechte anderer Personen und auch der Umweltschutz, gegenüber. Nach der Ansicht der Landespolizeidirektion ist der Zweck der Versammlung mit dem Thema "autofreier Hauptplatz" erfüllt und weitere Versammlungen würden nur mehr der Wiederholung der Meinungskundgebung dienen. So stehe das Recht auf Versammlung gegenüber dem öffentlichen Wohl zurück.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

89  Kommentare expand_more 89  Kommentare expand_less