Lade Inhalte...

Linz

Das Postamt in Asten ist seit Freitag Geschichte

20. Juni 2022 00:04 Uhr

ASTEN. Ein Postamt gibt es in Asten nicht mehr: Seit Freitag hat es geschlossen. Sehr zum Unmut mancher Astner.

Sie kritisieren, dass es nicht nachzuvollziehen sei, warum es in der knapp 7000 Einwohner zählenden Gemeinde nun kein Postamt mehr gibt.

Da hilft es auch nur wenig, dass mit heute, Montag, ein Post-Partner (mit Sitz im Astner Einkaufszentrum Frunpark) öffnet. "Wie sollen denn ältere Menschen ohne Fahrzeug in das circa zweieinhalb Kilometer entfernte Einkaufszentrum kommen?", fragt ein verärgerter OÖNachrichten-Leser.

Von Seiten der Post AG wird auf Anfrage darauf verwiesen, dass eine Postfiliale, die zwei Jahre lang rote Zahlen aufweise, also Verluste mache, laut Postmarktgesetz bei der Regulierungsbehörde "eingemeldet" werden könne. Innerhalb von drei Monaten müsse diese "Einmeldung" geprüft und entweder bestätigt oder ihr widersprochen werden.

So passiert auch in Asten – mit dem Ergebnis, dass nun die umstrittene Schließung erfolgt ist. Es sei der Post ein Anliegen, weiter vor Ort vertreten zu sein, deshalb der "nahtlose" Übergang von der Filiale zum Post-Partner in der Gemeinde. Eine solche Partnerschaft gibt es auch bereits mit St. Florian in unmittelbarer Nachbarschaft.

Post-Partner als Lösung

Von Seiten der Post AG wird weiters betont, dass die Post-Partner eine seit über 20 Jahren gut funktionierende, etablierte Lösung seien. Die Betreiber von Post-Partnern hätten dadurch zusätzlichen Umsatz und mehr Kundenfrequenz, die Post könne gleichzeitig ihre Postdienstleistungen und Services der bank99 in Orten anbieten, in denen der Betrieb einer Filiale nicht mehr möglich wäre.

Ein weiterer Pluspunkt seien die bei Post-Partnern üblicherweise längeren Öffnungszeiten, heißt es abschließend.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

2  Kommentare 2  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung