Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 21. November 2018, 16:35 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 21. November 2018, 16:35 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Umfahrung Neuhofen: Start für Detailplanung der Trasse

NEUHOFEN AN DER KREMS. Nachdem der Bau des zweiten Teiles der Umfahrung Haid nun als beschlossene Sache gilt, treibt das Land Oberösterreich jetzt auch ein weiteres, jahrzehntelang diskutiertes Straßenprojekt voran. Die Rede ist von der umstrittenen Umfahrung in Neuhofen.

Mit dem gestrigen Tag begann die Detailplanung für das Projekt. Das gab der zuständige Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl (VP) bei einem Lokalaugenschein bekannt. Bei der genauen Prüfung der Trasse, die, wie berichtet, westlich des Ortskerns über den Julianaberg verlaufen und beim Gasthaus Gundendorfer wieder in die bestehende B139 einmünden soll, werden mehrere Punkte geprüft.

Unter anderem auf der Agenda zu finden ist die rechnerische Prüfung einer zusätzlichen Anbindung aus Richtung Osten an den am nördlichen Beginn der Umfahrung geplanten Kreisverkehr. Auch die Möglichkeit einer Überführung der Hainbergstraße, die sich auf der Umfahrungstrasse befindet, wird geprüft, hieß es gestern.

Wie lange die Detailplanung für die Straße, die den Ortskern entlasten soll, dauert, kann derzeit niemand sagen. "Die Planungen sollen in der kommenden Legislaturperiode abgeschlossen sein", hieß es dazu gestern aus dem Büro von Landeshauptmann-Stellvertreter Hiesl.

Überrascht von diesen Aussagen zeigt sich Neuhofens Bürgermeister Günter Engertsberger (SP), der bei dem gestrigen Termin im Gegensatz zu seinem Vize Reinhold Sahl (VP) nicht dabei war. Seinen Informationen zufolge hätte mit der Detailplanung erst "in zehn bis 15 Jahren" begonnen werden sollen, so der Gemeindechef. "Dass sich das jetzt geändert hat, hängt sicher mit der Wahl zusammen."

Dieser Aussage widerspricht Sahl. "Wir haben in den vergangenen Monaten viele Initiativen gesetzt, damit das Vorhaben rasch umgesetzt wird." (cb)

Kommentare anzeigen »
Artikel 27. August 2015 - 00:04 Uhr
Mehr Linz

Aus für den Weinturm: 75-Meter-Hochhaus wird nicht gebaut

LINZ. Das umstrittene Projekt in der Kaarstraße hielt dem Zehn-Punkte-Programm der Stadt Linz für ...

Drogenlenker zwei Mal an einem Tag ohne Führerschein erwischt

LINZ. Der 31-jährige Iraner wurde zwei Mal innerhalb weniger Stunden zu einer Fahrzeug- und ...

"Nicht alle haben gewunken": Linz gedenkt NS-Verfolgten

LINZ. Morgen findet die "Lange Nacht der Namen" im Mariendom statt.

Ein Stück Linzer Zeitgeschichte: Der Samariterbund im Wandel der Jahre

LINZ. Mehr als 200 Seiten starker Bildband wird heute im Alten Rathaus in Linz präsentiert.

Internationale Studie sieht Linz als Stadt mit den besten Job-Aussichten

LINZ. Unter 100 Städten in 32 Ländern, in denen es sich am besten leben und arbeiten lässt, liegt Linz auf ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS