Lade Inhalte...

Linz

Zehnjähriger stieg unbemerkt in Zug und fuhr nach Linz

21. April 2019 18:06 Uhr

Symbolbild

LINZ. Ein zehnjähriger Bub stieg am Samstag unbemerkt in Wien-Hütteldorf in einen Zug. Am Linzer Hauptbahnhof wurde der Ausreißer von Polizisten aufgegabelt und später in die Akutambulanz des Linzer MedCampus IV gebracht. Erst einige Stunden später konnten die Eltern des Zehnjährigen gefunden werden.

Um kurz vor 10 Uhr wurden Polizisten auf den Linzer Hauptbahnhof gerufen, um einen zehnjährigen Buben abzuholen, der alleine mit dem Zug unterwegs war. Laut Angaben von Fahrgästen stieg das Kind in Wien-Hütteldorf alleine in den Zug. Es hatte keine Dokumente bei sich und sprach weder mit den Fahrgästen noch dem Zugpersonal. Die Polizei gabelte den Buben am Linzer Hauptbahnhof auf und nahm ihn zunächst mit auf die Polizeiinspektion. Später wurde er auf Anordnung der Jugendwohlfahrt in die Akutambulanz des MedCampus IV gebracht.

In Wien lag zu diesem Zeitpunkt noch keine Abgängigkeitsanzeige bei der Polizei vor. Erst um zwölf Uhr konnten die Eltern des Buben gefunden werden. Der Vater teilte der Polizei mit, dass er mit seinem Sohn am Bahnhof in Wien-Hütteldorf unterwegs war, als dieser unbemerkt in einen haltenden Zug einstieg und nicht mehr auffindbar war. Bereits am Nachmittag konnte der Zehnjährige wieder an den Vater übergeben werden.

Der Bub und die Polizisten vertrieben sich die Zeit mit Malen und Eierpecken, wie die Polizei auf Facebook verriet:

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

28  Kommentare expand_more 28  Kommentare expand_less