Lade Inhalte...

Innviertel

Schutzbau wird vorangetrieben

Von OÖN   31. Juli 2021 00:04 Uhr

Schutzbau wird vorangetrieben
Minister zu Besuch

SCHÄRDING. Ein großer Teil der vom Bund zugesagten finanziellen Mittel für den Schärdinger Hochwasserschutz, der bisher 20 Millionen Euro kostete, sei vom Bund schon eingetroffen, so Bürgermeister Franz Angerer.

Zuletzt war Innenminister Karl Nehammer zu Besuch, um den Helfern für ihren Einsatz beim jüngsten Hochwasser zu danken und die Schutzmaßnahmen zu besichtigen.

Schneller als geplant gingen die Arbeiten bei der Hochwasserschutzbaustelle voran, so die Stadtgemeinde. Die Mobilelemente für den zweiten Teil wurden bereits zur Probe eingesetzt. Aktuell stehen Restarbeiten im Mauerbereich und am Pumpensystem an. Auch für den noch anstehenden dritten Abschnitt des Hochwasserschutzes – Allerheiligen und Brunnwies – ist ein Kosten-Verteilungsschlüssel 85 Prozent Bund, zehn Prozent Land und fünf Prozent Stadt vereinbart.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less