Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 23. Februar 2019, 13:41 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Samstag, 23. Februar 2019, 13:41 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Nikel neuer Obmann des BZÖ-Kärnten

KLAGENFURT. Das Kärntner BZÖ, das derzeit mit zwei Abgeordneten im Kärntner Landtag vertreten ist, hat den Grafensteiner Gemeinderat Helmut Nikel zum neuen Landesparteiobmann gewählt. Die bisherige Parteiobfrau Johanna Trodt-Limpl hatte nicht mehr kandidiert.

Helmut Nikel

Helmut Nikel Bild: BZÖ

Trodt-Limpl wird wie auch der zweite LAbg. Wilhelm Korak nach dieser Legislaturperiode nicht mehr für den Landtag kandidieren. Ob das BZÖ überhaupt wieder antritt, ist derzeit noch offen. Die von Jörg Haider 2005 gegründeten Orangen sind außer in Kärnten in keinem Landesparlament mehr vertreten.

Nikel fungierte bereits bisher als Parteichef-Stellvertreter, er sprach davon, auf der soliden Basis der Landtagsfraktion und allen Mitstreitern im Lande die Partei weiter aufbauen zu wollen. Er sehe sich keinesfalls als Sachwalter des BZÖ, sondern als Reformer und Aufklärer, so Nikel in einer Aussendung.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 04. Juni 2017 - 18:24 Uhr
Mehr Innenpolitik

Regierung will Sicherungshaft für gefährliche Asylwerber

WIEN. Die Regierung macht jetzt mit einer Sicherungshaft für potenziell gefährliche Asylwerber ernst.

Opposition verdächtigt Putin und die FPÖ

WIEN. Nach Bericht über Geld für Rechtspartei in Italien.

Promis statt Profis: Warum viele Quereinsteiger Probleme haben

WIEN. Neue Gesichter für die Politik: Die Parteien haben gute Gründe für die Anwerbung namhafter Kandidaten.

Volksschüler schneiden in Mathematik deutlich besser ab

WIEN. Die Schüler in den vierten Klassen Volksschule haben bei den im Vorjahr durchgeführten ...

Kurz: Orbans Kampagne „inakzeptabel“

WIEN. Die kritischen Stimmen in der Europäischen Volkspartei zum rechtskonservativen Premier Viktor Orban ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS