Lade Inhalte...

Familie

Der "Ikea-Weg": Was Schweden anders macht

12. Juni 2021 00:04 Uhr

Der "Ikea-Weg": Was Schweden anders macht
Mehr Zeit mit Papa hilft.

WIEN. "In Schweden müssen es die Männer ganz genau erklären, wenn sie nicht in Väterkarenz gehen", sagt Helena Zimmerdahl, die Vizebotschafterin Schwedens in Österreich.

Sie warb gestern für mehr "Zuhause mit Papa"; eine Kampagne der schwedischen Botschaft in Wien mit dem Wohnausstattungsunternehmen Ikea. Damit Österreich wie Schweden werde, müssten auch die finanziellen Rahmenbedingungen verbessert werden. In Schweden gebe es rund 80 Prozent des Gehalts für 480 Tage Karenz.

Auch was gleiches Gehalt für gleiche Arbeit anlange, trage Ikea zur Chancengleichheit bei, sagt Ikea-Kommunikationsmanagerin Catharina Fendt. "Kinder wollen Zeit mit ihren Vätern verbringen, um eine sichere Verbindung aufzubauen", so die Jugend-Psychologin Alexandra Pölzl. Das helfe, die soziale Rolle zu finden. (haas)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Familie

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less