Lade Inhalte...

Aufgedeckt

Die Zeit ist reif für Genuss mit Aussicht

05. Mai 2017 00:04 Uhr

Die Zeit ist reif für Genuss mit Aussicht
Ein Bio-Schnitzel, schön souffliert, schmeckt (auch ohne Butterschmalz) köstlich.

Das Wirtshaus Reif bei Alkoven ist ein Gasthaus wie aus dem Bilderbuch. Fernblick, gutes Service und deliziöse Küche inklusive.

"Haben Sie reserviert?" Mit dieser Frage muss man sich als Gast abfinden, wenn man beim Landgasthaus Reif unangekündigt eintrudelt. Auch wenn mehr als 70 Sitzplätze zur Verfügung stehen, vorzeitige Buchung ist ratsam. Das Warum ist leicht erklärt: herrlicher Ausblick ins Eferdinger Becken, behutsam und wunderschön renovierte Räumlichkeiten mit Gewölbe, aufmerksamer Service, sowie eine ausgezeichnete Küchenperformance.

"Wir wollen mit Qualität punkten", sagt Besitzer Klaus Haberfellner, der sich der Preissensibilität von Gästen durchaus bewusst ist, aber lieber zwei Euro mehr für Speisen verrechnet, als Kompromisse in der Qualität vorzunehmen. In der Küche steht seine sympathische Frau Ivona, gebürtige Polin, die mit viel Verve und Gespür die Speisen würzt. Kennengelernt haben sich die zwei auf dem Gurkerlfeld vor dem Wirtshaus.

Die Zeit ist reif für Genuss mit Aussicht
Klaus und Ivona Haberfellner

Das Reif war damals noch eine Jausenstation mit angeschlossener Landwirtschaft. Die Umwandlung in ein Gasthaus mit warmer Küche wurde vor elf Jahren gestartet. Mit Erfolg, was sich an den Gästebesuchen und an der handgeschriebenen Speisekarte ablesen lässt.

Gemischter Spargel mit Erdäpfelkruste und geschäumter Hollandaise (11,50 Euro) weckt Frühlingsgefühle. Die Spargelstangen sind knackig und frisch, die geraspelten Erdäpfel und die mollige Sauce harmonieren perfekt dazu.

Die Zeit ist reif für Genuss mit Aussicht
Spargel einmal anders kombiniert

Beim herrlich zarten Kalbsbackerl mit getrüffeltem Erdäpfelpüree und Rotweinschalotten (16,60 Euro) wurde derart behutsam mit Trüffelbutter! gewürzt, dass jegliche Bedenken dazu zur Seite gelegt werden.

Bärlauchknödel (13,50 Euro), gefüllt mit Käse, und Spargelspitzen als Beilage schmecken keineswegs zu intensiv nach Knoblauch, sondern sind fein und zart nuanciert gewürzt. Auch das Bio-Schweinsschnitzel mit Reis und Erdäpfel (14,50 Euro) ist schön souffliert und schmeckt (auch ohne Butterschmalz) köstlich. Bei den Nachspeisen kommt die Mama von Klaus Haberfellner ins Spiel. Kardinalschnitte (4,50 Euro) oder Jägerschnitte mit Eierlikör (5,50 Euro) – beide sündhaft gut.

Die Zeit ist reif für Genuss mit Aussicht
Königliches Dessert: Kardinalschnitte von der Oma

Haben Sie Gusto bekommen? Dann reservieren Sie!

 

Landgasthaus Reif

Staudach 14, 4072 Alkoven
Telefon: 07274/6530
Web: landgasthaus-reif.at
Ruhetage: Montag, Dienstag

Bewertung: 

Küchenleistung: 5 von 6 Kochlöffel
Service: 4 von 4 Kochlöffel
Ambiente: 4 von 4 Kochlöffel
Preis-Leistungs-Verhältnis: 3 von 4 Kochlöffel

Gesamt: 16 von 18

Ein schöner, neu gestalteter Weinkeller (2500 Flaschen) lädt zum Verkosten ein.

 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Aufgedeckt

17  Kommentare expand_more 17  Kommentare expand_less