Lade Inhalte...

Essen & Trinken

Heinrich in Hellmonsödt

22. Oktober 2021 00:04 Uhr

Heinrich in Hellmonsödt
Heike und Gernot Heinrich nehmen viele verantwortungsvolle Genießer mit auf den Weg in die Zukunft. (privat)

Der Starwinzer aus Gols kommt zur Jubiläumsveranstaltung.

Gernot Heinrich aus Gols kennt man. Die zwei Kult-Cuvées Salzberg oder Gabarinza reichen zur Erklärung: Man weiß, dass man es mit einem der besten Weinmacher Österreichs zu tun hat.

Aber um den Winzer aus Gols zu verstehen, muss man schon etwas tiefer schürfen. Am besten in der Erde, wo die Rebstöcke für seine herausragenden Weine wurzeln. Die Böden in Heinrichs Weingärten (60 Hektar befinden sich am Leithaberg, 30 Hektar in Gols) werden biodynamisch bewirtschaftet. Und das seit 2006. "Ich war auf der Suche nach mehr Qualität und Spiritualität", sagt Heinrich.

Freilich forderte damals die Umstellung ihren Tribut. Manche Kunden konnten mit der neuen, puristischen und strukturierten Linie nicht umgehen, aber Heinrich folgte seiner inneren Stimme – und die wollte den authentischen Weg konsequent weitergehen. "Wenn Weine zu viel Holz haben, zu überladen sind oder zu sehr in die Süße gehen, dann spüre ich nicht mehr, was dahintersteckt", sagt er.

Das Unverfälschte ist ihm wichtig, der Erfolg zeigt sich auch im Export. Die Quote stieg von 30 auf 60 Prozent. Exportiert wird in 32 Länder, darunter Japan, Russland, Kanada und ein Anteil nach Skandinavien.

Dort kennt man Heinrich so gut wie in Österreich. Und dank seiner ausdrucksstarken Weine verstehen ihn die Genießer auch – so wie die holistische Philosophie, die dahintersteht.

Einmal Wirtshaus, immer Wirtshaus

"Die Post" in Hellmonsödt ist legendär wie so mancher Spitzenwein. Am 8. November (ab 18.30 Uhr) feiern die Gastgeber Julia und Martin Rittberger einen besonderen Abend. Unter dem Motto "Heimisches Federvieh, Trüffel und Champagner", vom Feuerkorb bis zum Gourmetmenü, wird den Gästen eine Reise zu den Wurzeln des Geschmacks ermöglicht. Mit dabei sind mehrere Gastgeber aus drei "Gasthof-Post-Generationen". Darunter Zwei-Hauben-Koch Thomas Hofer vom Bergergut in Afiesl.
Gernot Heinrich begleitet den Abend mit seinen Weinen.

Kosten: Die Unterhaltungspauschale beträgt 109 Euro

Infos: Gasthof Post, Am Marktplatz 5, 4202 Hellmonsödt, Tel.: 07215/38600, www.ghpost.at

Gewinnspiel: Die OÖN verlosen zwei Freikarten

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less