Lade Inhalte...

Wirtschaft

Millionenstrafe gegen Bose

Von OÖN   03. Dezember 2021 00:05 Uhr

BONN. Das deutsche Bundeskartellamt hat eine Geldstrafe in Höhe von knapp sieben Millionen Euro gegen den Lautsprecherhersteller Bose verhängt.

Grund ist eine Behinderung des Preiswettbewerbs durch beteiligte Vertragshändler. Bose soll Angaben der Behörde zufolge bei ihnen darauf hingewirkt haben, dass Kopfhörer und Lautsprecher nicht erheblich unterhalb der unverbindlichen Preisempfehlung angeboten wurden. Teilweise sei auch konkret eine Anhebung der Verkaufspreise vereinbart worden. Das gehe zulasten des Preiswettbewerbs und der Kunden.

0  Kommentare 0  Kommentare