Lade Inhalte...

Wirtschaft

AT&S investiert 1,7 Milliarden Euro in Malaysia

Von OÖN   11. Juni 2021 00:04 Uhr

LEOBEN. Der börsenotierte Leiterplattenhersteller AT&S mit Sitz in Leoben wird in Malaysia seinen ersten Produktionsstandort in Südostasien errichten.

In den neuen Standort in der Region Kedah, etwa 350 Kilometer nördlich der Hauptstadt Kuala Lumpur, werden in den kommenden sechs Jahren 1,7 Milliarden Euro investiert. Es soll die größte Investition in der Geschichte der AT&S werden und 5000 Arbeitsplätze schaffen. Mit dem neuen Standort will Vorstandsvorsitzender Andreas Gerstenmayer den Jahresumsatz von aktuell knapp 1,2 auf rund drei Milliarden Euro im Jahr 2026 steigern.

"Nach einer sehr intensiven, globalen Standortsuche hat sich Malaysia als das Land herauskristallisiert, in dem wir unseren Wachstumspfad fortsetzen wollen", sagte Gerstenmayer. Den Ausschlag für die Entscheidung habe neben den Standortbedingungen vor allem die Kompetenz im Bereich der Mikroelektronik, aber auch die Verfügbarkeit von Fachkräften und Ingenieuren gegeben.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaft

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less