Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 23. Juli 2018, 00:30 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Montag, 23. Juli 2018, 00:30 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Wintersport  > Ski Nordisch

Der Pole Kubacki ist der Überflieger des Sommers

HINZENBACH. Skispringen: Kraft in Hinzenbach auf Rang neun.

Der Pole Kubacki ist der Überflieger des Sommers

Dawid Kubacki hat leicht lachen. Für ihn läuft es wie am Schnürchen. Bild: GEPA

Skispringer Dawid Kubacki ist in absoluter Frühform. Der 27-jährige Pole hat gestern in Hinzenbach seinen bereits vierten Sieg beim vierten Start in der Sommer-Grand-Prix-Serie gefeiert und kann sich damit morgen in Klingenthal zum Gesamt-Champion krönen. "Mein zweiter Sprung (94,5 Meter, Anm.) war großartig, es war ein guter Fight unter fairen Bedingungen", strahlte Kubacki, der auf dem Stockerl ein "Selfie" machte. Und zwar mit seinem zweitplatzierten Landsmann Piotr Zyla und dem Tschechen Roman Koudelka, der Dritter wurde.

Österreichs Asse, die in der Qualifikation noch geglänzt hatten, landeten im geschlagenen Feld. Als Bester klassierte sich Weltcup-Triumphator Stefan Kraft auf Position neun. Die Lokalmatadore Michael Hayböck und Markus Schiffner (beide UVB Hinzenbach) mussten sich mit den Rängen 18 bzw. 28 begnügen. Hayböck: "Das Ergebnis passt natürlich nicht ganz, aber wichtig ist, dass ich mit dem neuen Material (Schuhwechsel, Anm.) Wettkampfpraxis sammle."

Kraft haderte mit einem verpatzten Probesprung: "Da hat es mir mein Setup durcheinandergewirbelt. Der Wettkampf war dann solide, aber noch nicht überragend. Hier in Hinzenbach braucht man sehr viel Gefühl." Das weiß auch ÖSV-Cheftrainer Heinz Kuttin: "Die Leistung der Mannschaft war nicht so gut, ich bin nicht zufrieden. Aber wir haben noch eineinhalb Monate bis zum Weltcup-Auftakt, die Zeit werden wir gut nützen."

Nächster Höhepunkt für Hinzenbach wird der Damen-Weltcup, der vom 3. bis 5. Februar im Eferdinger Becken Station macht.

Kommentare anzeigen »
Artikel 02. Oktober 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Ski Nordisch

Polens Überflieger in Hinzenbach

HINZENBACH. Cheftrainer Stefan Horngacher ist derzeit mit der gesamten polnischen Skispringer-Armada in ...

Comeback von Ex-Dopingsünder Dürr: Ernst oder nur Marketing-Gag?

Der 2014 des Dopings überführte Langläufer peilt ein rätselhaftes Comeback für die Heim-WM an.

Skisprung-Weltmeister Tande lag mit seltener Krankheit in Spital

OSLO. Wegen des Stevens-Johnson-Syndroms musste Skiflug-Weltmeister Daniel Andre Tande aus Norwegen ...

Österreichischer Ex-Dopingsünder arbeitet an einem Comeback

WIEN. Der bei Olympia 2014 als EPO-Dopingsünder erwischte Langläufer Johannes Dürr versucht ohne ...

Super-Mario und der frische Wind

OÖN-Interview: Für ÖSV-Sportdirektor Hans Pum ist Mario Stecher ein Garant dafür, dass Österreichs ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS