Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Ryoyu Kobayashi lebt den Traum vom 300-Meter-Flug

Von Alexander Zambarloukos, 24. April 2024, 12:58 Uhr
SKI-JUMPING-WORLD-SLO-MEN
Weitenjäger Ryoyu Kobayashi Bild: AFP/Makovec

Skifliegen in einer neuen Dimension: Red Bull und der Japaner sind in ein gigantisches Projekt in Island involviert

Stefan Kraft, der gerade in der Sommerpause ist, braucht sich um seinen Skiflug-Weltrekord von 253,5 Metern, den er 2017 in Vikersund aufgestellt hat, nicht zu sorgen.

Das, was gerade in großem Stil in Island aufgezogen wird, fällt nur in die Kategorie "inoffiziell". Aber es ist ein imposanter PR-Gag, an dem Ryoyu Kobayashi und sein Sponsor Red Bull in großem Stile involviert sind.

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk Islands "RUV" berichtet von einer provisorischen Schanzenanlage, die im Skigebiet Hlidarfjall nahe der Stadt Akureyi aufgebaut wurde.

Kobayashi hat am Dienstag seine ersten "Gehversuche" unternommen und auf Anhieb die Bestmarke von Kraft überboten. 256 Meter sollen gemessen worden sein, was noch nicht das Ende der Fahnenstange ist. Denn die Schanze wurde so konzipiert, dass sie den ersten Flug in der Geschichte der Menschheit auf über 300 Meter erlaubt.

Hinter der Aktion steckt der nach Extremen lechzende Energy-Drink-Hersteller Red Bull, der laut "RUV" bereits Anfang des Jahres die Planung dieses Projekts vorantreibt. Die Idee aus dem Haus des "Roten Bullen" ist nicht neu, der erste Versuch, den 300er in Angriff zu nehmen, scheiterte im Jahr 2011. Damals hätte Österreich Schauplatz der Weitenjagd (Nationalpark Hohe Tauern) sein - und ein rot-weiß-roter Athlet in neue Dimensionen vorstoßen sollen.

Doch Ski Austria verweigerte seinen Sportlern (verständlicherweise) die Freigabe. Der Sicherheitsaspekt genoss höchste Priorität - noch dazu unter dem Aspekt, dass Neuland betreten wurde.

Kobayashi gibt zwar kein Statement ab, aber er ist definitiv heiß auf den 300er, der möglicherweise im Laufe der kommenden Tage geknackt werden wird.

mehr aus Ski Nordisch

Skifliegen: Huber gewann in Planica Weltcup-Kugel

Schanzenrekord und 15. Sieg für Eva Pinkelnig

Biathlon: Gandler im Canmore-Massenstart als Fünfte erneut in Spitze

Peter Prevc sagt ganz laut Servus

Autor
Alexander Zambarloukos
Redakteur Sport
Alexander Zambarloukos
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen