Lade Inhalte...

Black Wings

2:0 gegen Graz – Höhenflug der Black Wings hält an

Von Alexander Zambarloukos  27. September 2020 19:39 Uhr

bilder_markus
Dragan Umicevic erzielte die Führung für die Black Wings

LINZ. Ex-Linz-Trainer Tom Rowe glaubt, dass sein Nachfolger Pierre Beaulieu eine gute Wahl ist.

Hut ab vor den Black Wings 1992! Zwei Tage nach dem 4:1-Triumph über den amtierenden Eishockey-Meister KAC überzeugten die Cracks auch bei der Heimpremiere vor 1200 Fans in der Linz-AG-Eisarena. Wie schon in Klagenfurt waren Goalie David Kickert (35 Paraden) und die Einser-Sturmlinie beim 2:0 (0:0, 0:0, 2:0) gegen Graz die Matchwinner für den noch makellosen Spitzenreiter. „Die Leistung war okay, aber wir haben nicht so konsequent über 60 Minuten gespielt. Die drei Punkte sind ganz wichtig. Die Stimmung war wie immer sehr gut in Linz, danke dafür“, sagte Coach Pierre Beaulieu.

In einer intensiven Partie fiel die Entscheidung spät. Über Brian Lebler und Sebastien Piche kam der Puck zu Dragan Umicevic, der nach 47:49 Minuten zum 1:0 traf. Center Juha-Pekka Hytönen beendete mit einem Empty-net-Goal 28,9 Sekunden vor Schluss das Zittern. Natürlich – möchte man fast sagen – nach Vorarbeit von Lebler und Umicevic, die schon fünf Scorerpunkte auf dem Konto haben.

Tom Rowe, in der vergangenen Saison Trainer des EHC Liwest Linz, verfolgt in South Carolina die Auftritte der Black Wings 1992 in der neuen ICE Hockey League mit Interesse. Seinem Nachfolger Beaulieu (37) streute der 64-jährige Amerikaner, der im Sommer mit einem Schweizer Zweitligisten verhandelt hatte, übrigens schon vor der ersten Runde Rosen. „Beaulieu ist ein guter Mann. Mit ihm werden die Burschen auch Spaß haben, das ist sehr wichtig“, sagte Rowe.

Rechtzeitig vor dem Heimdebüt haben fleißige Helferlein jene Bierbänke im Stehplatzbereich montiert, die Familien einen günstigeren Zugang zur Eishalle ermöglichen. In Zeiten der Corona-Krise dürfen auf so einer Bank vier in einem Haushalt lebende Personen zum Preis von 60 Euro sitzen.

Not muss erfinderisch machen. Das gilt nicht nur für die Wings, bei denen noch etliche Werbebanden zu haben sind. Die gesamte Liga ist gefordert. Die Pandemie hat gleich zum Auftakt den Spielplan durcheinandergewirbelt. Bozen wartet wegen etlicher Covid-19-Fälle noch auf seinen ersten Einsatz.

 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Alexander Zambarloukos

Redakteur Sport

Alexander Zambarloukos
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

14  Kommentare expand_more 14  Kommentare expand_less