Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Trainingsstart bei der SV Ried: "Brauchen Ruhe von oben bis unten"

Von Raphael Watzinger und Thomas Streif, 23. Juni 2023, 18:19 Uhr
SV Ried legt los: "Brauchen Ruhe von oben bis unten"
Senft und vier Neuzugänge (Scharinger) Bild: Pressefoto Scharinger / Daniel Scharinger

GEINBERG. In Geinberg pfiff Trainer Maximilian Senft offiziell die Vorbereitung an; Neustart als große Chance.

"Das Feuer brennt. Ab jetzt müssen die Köpfe wieder hoch, wir wollen die SV Ried so schnell wie möglich wieder nach oben bringen", war Ried-Kapitän Marcel Ziegl beim heutigen offiziellen Trainingsstart des Innviertler Zweitligisten bereits wieder voller Tatendrang. Was sich nach dem bitteren Abstieg ändern muss? "Ich bin schon lange dabei. Wir waren immer besonders gut, wenn es eine klare Richtung gab – und wir brauchen Ruhe von oben bis unten", sagte Ziegl, der seit 2009 bei den Riedern unter Vertrag steht und bisher 350 Pflichtspiele absolvierte. 

Video: Interview mit SV-Ried-Kapitän Marcel Ziegl 

Das demonstrierte der Klub bereits bei der heutigen Auftakt-Pressekonferenz in der Therme Geinberg: War dieser Termin früher immer ein Fixpunkt für sämtliche Präsidiumsmitglieder gewesen, glänzten gestern lediglich die sportlichen Entscheidungsträger mit Anwesenheit. "Die handelnden Personen im sportlichen Bereich sind hier", stellte Sport-Vorstand Wolfgang Fiala klar – und meint damit sich selbst sowie Trainer Maximilian Senft. Für Fiala ist der Gang nach unten auch eine Chance: "Ein Abstieg bringt Veränderungen mit, man kann sich aber auch nachhaltig neu ausrichten." Im Trainingszentrum sprühe es "nur so von Energie und Anpackermentalität", betonte der Ried-Trainer. Man müsse "nicht um den heißen Brei herumreden", es gebe einen "Mega-Umbruch", aber als Team wolle man jetzt gemeinsam Schritt für Schritt gehen.

Video: Interview mit SV-Ried-Trainer Maximilian Senft 

Zum Auftakt waren unter SVR-Cheftrainer Maximilian Senft 21 Spieler mit dabei, darunter auch die Neuzugänge Mark Grosse, Nikki Havenaar, David Bumberger und Oguzhan Özlesen.  Mit Eduard Buxmann (Co-Trainer), Hubert Auer (Tormann-Trainer) und Simon Zehenthofer (Athletik-Trainer) wurde auch das neue Trainerteam präsentiert. Ein weiterer Co-Trainer wird demnächst bekanntgegeben - Mark McCormick (aktuell bei der Wiener Austria aktiv) soll wie berichtet ein heißer Kandidat sein.  Vor allem in Sachen Athletik und Kondition ortet Fiala Luft nach oben. Dieser sei nicht optimal gewesen, das könne man nicht abstreiten. "Wichtig ist, dass wir ab der 70. Minute noch zusetzen können", sagte Fiala. 

Leitner als Konkurrent im Tor

Dass die Kaderplanung zum Vorbereitungsstart noch nicht abgeschlossen ist, sei ganz normal: Mit Andreas Leitner steht ein neuer Tormann jedoch ante portas, zudem sollen noch ein Linksverteidiger, ein Sechser, ein Zehner und ein Stürmer kommen. Ins Profil des neuen Angreifers hätte Daniel Maderner gepasst, der  zuletzt beim belgischen Zweitligisten Beveren aktiv war. Der 27-Jährige entschied sich aber für Liga-Rivale GAK. Generell sei man auf der Suche nach einem großen, robusten Mittelstürmer. 

Mit einer schweren Knieverletzung noch länger out ist Stefan Nutz. Sein Verbleib in Ried ist weiter offen. Fiala: "Wir würden ihn gerne halten, haben beim Angebot nachgebessert." Auch Michael Martin würde Ried gerne behalten: "So lange er bei uns ist, planen wir mit ihm. Aber es ist kein Geheimnis, dass es in seinem Vertrag eine Ausstiegsklausel gibt", sagte Fiala, der die gute Zusammenarbeit mit Geschäftsführer Rainer Wöllinger hervorhob. 

Bis auf weiteres freigestellt wurde Stürmer Christoph Monschein. Mit dem Angreifer wird nicht mehr geplant - er ist bei der Admira sowie beim GAK ein Thema. Ebenfalls heute in Geinberg nicht dabei war Linksverteidiger Roko Jurisic: Der Kroate steht vor einem Transfer in das Ausland. Ein Verbleib von Alexsandar Lutovac, der im Februar von Partizan Belgrad verpflichtet wurde, ist hingegen durchaus vorstellbar. Der 25-Jährige, der noch Vertrag hat, könnte in der Zweiten Liga eine wichtige Rolle für die Rieder einnehmen. 

Spätestens in einem Jahr...

Das Ziel des sofortigen Wiederaufstiegs ruft der Klub nicht aus. "Wir wollen in der ersten Saison zumindest in einer Lauer-Position sein. Wir dürfen die Liga nicht unterschätzen.  Bundesliga-Absteiger wie die Admira oder St. Pölten können ein Lied davon singen. Spätestens in einem Jahr wollen wir so dastehen, dass es keine Diskussion darüber gibt, wer der große Aufstiegs-Favorit ist", betonte Fiala. 

Video: Interview mit Sportchef Wolfgang Fiala 

mehr aus SV Ried

SV Ried: Malic-Transfer kurz vor dem Abschluss?

Malic: Transfer von Ried zu Sturm Graz vor Abschluss

SVR-Präsident: "Ich wüsste nicht, warum wir Fabian Wohlmuth billig verkaufen sollten"

Interesse des WAC: Rieds Fabian Wohlmuth ist nur für viel Geld zu haben

Autor
Raphael Watzinger
Redakteur Sport
Raphael Watzinger
Autor
Thomas Streif
Redaktion Innviertel
Thomas Streif
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

4  Kommentare
4  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
GOAL (2.962 Kommentare)
am 23.06.2023 19:36

Der Abstieg war hart aber dadurch konnte die SVR endlich den schon lange überfälligen Schnitt beim Personal in allen Bereichen machen. Man konnte sich dadurch von Blendern und Personen die in ihrem Job schwer überfordert waren trennen. Wenn man einen McCormick nach Ried bekommt würde die SVR einen Top Mann als Co bekommen. Andi Leitner wäre im Tor eine Idealbesetzung spielte jahrelang stark bei der Admira in der Bundesliga. Bei allem was Stefan Nutz für die SVR geleistet hat gehört meiner Meinung jetzt eine rasche Entscheidung her die SVR muss ja sonst einen guten Ersatz suchen. Martin und Jurisic sind meiner Meinung nicht zu halten auch da die geplanten Neuverpflichtungen statt dessen durchziehen. Stürmer muss man finden aber einen der regelmäßig für Tore gut ist und nicht aus einer schweren Verletzung kommt wäre beim angesprochenen so gewesen. Marcel Ziegl hat es am Punkt gebracht die SVR braucht jetzt endlich Ruhe um eine Mannschaft für die Zukunft aufbauen zu können.

lädt ...
melden
antworten
Akv (3.696 Kommentare)
am 23.06.2023 20:44

@Goal. Wenn man Nutz halten will warum sollte die SVR einen neuen 10er verpflichten. Man verliert einen zentralen defensiven Mittelfeldspieler und einen Linksverteidiger. Dort muss Ersatz geholt werden. Es sollen mindestens 2 Stürmer kommen da man 6 Angreifer verloren hat. Ein schneller Stürmer und ein kopfballstarker Stürmer müssen noch kommen. Wenn man 3-4-3 spielen will müssen 6 Angreifer im Kader vorhanden sein. Den Rest kann man mit Spieler wie Akrap auffüllen.

lädt ...
melden
antworten
GOAL (2.962 Kommentare)
am 24.06.2023 09:13

@ akv jetzt liegt der Ball bei Nutz ja oder nein das herumeiern bringt der SVR und ihm nichts auch hier dürfte gelten happy wife happy life das spielt heutzutage stark bei Transfers mit! Meiner Meinung sind rasche Entscheidungen immer die Besten ein idealer Stürmer für die SVR wäre wie seinerzeit ein Jefte Betancor solche Typen braucht die SVR. Die JW haben Potential werden aber brauchen darum muss klarerweise nachgerüstet werden. Man darf dabei aber nicht in Hektik verfallen sonst hat man wieder Spieler von der Ramschbörse in Ried. Keinen Transferwettkampf mit SKN oder GAK betreiben da geht's dem Spieler dann nur ums wo kriege ich mehr. Das letzte Jahr sollte Warnung genug sein Namen die vor Jahren einmal eine gute Saison hatten bringen nichts. Es wird sich noch viel verändern bis zum Cupmatch bei der SVR davon ist auszugehen. Trotzdem gibts heuer erstmals seit langem eine Aufbruchstimmung die sollte man bestmöglich nutzen.

lädt ...
melden
antworten
Akv (3.696 Kommentare)
am 23.06.2023 18:40

Dass ein Linksverteidiger und ein Sechser kommen soll verstehe ich. Wieso soll jedoch ein 10er kommen wenn man weiter mit Nutz plant und oberndrein auf 3-4-3 umstellt. In diesem System gibt es keinen klassischen 10er. Warum wird nicht ein schneller Stürmer gesucht? Man hat schliesslich einen solchen als Leihspieler verloren? Wie sieht es mit einem Rechtsverteidiger aus?

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen