Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Souverän: SV Ried besiegt Schlusslicht Amstetten 3:0

Von Raphael Watzinger, 26. April 2024, 20:03 Uhr
Philipp Pomer
Philipp Pomer war der Mann des Spiels beim Rieder Sieg gegen Amstetten Bild: GEPA pictures/ Christian Moser (GEPA pictures)

RIED. Die SV Guntamatic Ried feierte in der 2. Fußball-Liga gegen Amstetten einen ungefährdetetn 3:0-Heimerfolg.

<Bei allen drei Toren hatte Philipp Pomer beim heutigen X:X in der 2. Fußball-Liga gegen Amstetten seine Beine im Spiel. Und trotzdem drehte sich in der Innviertel-Arena heute alles um das Karriereende von Klub-Urgestein Marcel Ziegl.

Lesen Sie mehr: Darum ist für Marcel Ziegl der Zeitpunkt gekommen, aufzuhören

Der 31-Jährige, der seinen Mannschaftskollegen natürlich weiterhin die Daumen drückt, sah von Beginn weg einen dominanten Auftritt der Wikinger. Ante Bajic traf bereits nach neun Minuten zur Führung: Nach einer schönen Kombination über Nemanja Celic und Philipp Pomer hatte Letzterer auf Bajic quergelegt, der nur mehr einschieben musste – 1:0.

Beim 2:0 in der 23. Minute bewies Vorlagengeber Pomer auch seine Abschlussstärke: Nach einer Flanke von Fabian Wohlmuth traf der Wiener den Ball volley perfekt ins Eck. Zehn Minuten später jubelte er erneut: Abermals hatte Wohlmuth den Assist – es war sein bereits siebenter in dieser Saison – beigesteuert, Pomer machte bereits vor der Pause alles klar.

In der zweiten Halbzeit änderte sich am Ergebnis nichts mehr - die Wikinger verkürzten den Rückstand auf Tabellenführer GAK (erst morgen in Bregenz im Einsatz) somit wieder auf acht Punkte. 

Gegner Amstetten ist fünf Runden vor dem Saisonende zumindest sportlich abgestiegen, vorbehaltlich der endgültigen Lizenz-Entscheidungen bei der Liga-Konkurrenz. Auf das rettende Ufer, Platz 13, fehlen den Mostviertlern derzeit 16 Punkte.

mehr aus SV Ried

4:0 – SV Ried überrollt St. Pölten

Top-Scouts zu Gast bei der SV Ried

Zum "Reinbeißen": Die Leberkässemmel bleibt am Ärmel der SV Ried

Rieds Niederlage machte den GAK zum Meister

Autor
Raphael Watzinger
Redakteur Sport
Raphael Watzinger

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Tbg (43 Kommentare)
am 27.04.2024 08:21

Das sind wirklich immer die besten Kommentare.

lädt ...
melden
antworten
Akv (3.671 Kommentare)
am 27.04.2024 06:46

Man muss auch schauen wie man unter Druck spielt. Das gestrige Spiel hat daher keine Aussagekraft.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen