Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 16. Februar 2019, 08:34 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Samstag, 16. Februar 2019, 08:34 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball  > Fußball Österreich

Steht Red Bull Salzburg ein großer Aderlass bevor?

SALZBURG. Neben Amadou Haidara, dessen Wechsel zu Leipzig trotz Kreuzbandverletzung im Winter über die Bühne gehen soll, deutet sich ein Abgang von Jungnationalspieler Xaver Schlager an.

GEPA-04111870024

Xaver Schlager Bild: gepa

Red Bull Salzburg könnte eine turbulente Wintertransferphase bevorstehen.

Der Abgang von Amadou Haidara zum Schwesternklub nach Leipzig ist beschlossene Sache. Zumindest nach Informationen der „Sportbild“. „Haidara ist nach einer Kreuzbandverletzung für weite Teile der Rückrunde nicht einsetzbar, kommt jedoch schon jetzt, um sich zu integrieren“, schreibt diese. Die derzeit auf den dritten Tabellenplatz liegenden Rasenballer sollen zudem Tyler Adams aus New York holen.

In Salzburg könnte Haidara aber nicht der einzige schwerwiegende Verlust sein. Laut OÖN-Informationen mehren sich auch bei Xaver Schlager die Anzeichen für einen Abgang. Der 21-jährige gebürtige St. Valentiner hat es in dieser Saison für die Salzburger bereits auf 24 Pflichtspieleinsätze, sechs Tore und drei Vorlagen gebracht. Ein beachtlicher Leistungsnachweis, findet auch ÖFB-Teamchef Franco Foda, der den Mittelfeldspieler deshalb im Nationalteam aufbot. Sein Vertrag beim Meister läuft bis Sommer 2021.

Damit nicht genug, machten gestern Meldungen die Runde, wonach neben Everton nun auch Londoner Großklubs ein Auge auf Hannes Wolf geworfen haben.

Video: Schlagers Rolle im Salzburger Offensiv-Pressing

 

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN-Sport 05. Dezember 2018 - 10:29 Uhr
Mehr Fußball Österreich

Keine Alibis für Salzburg

SALZBURG. Auswärtstor nährt die Aufstiegshoffnung.

GAK schaffte Cup-Sensation: Austria im Viertelfinale out

GRAZ. Der GAK bezwang am Freitagabend im ÖFB-Cup die Wiener Austria mit 2:1 und zog vor 12.295 Zuschauern ...

Salzburg-Trainer Rose: "Wir haben sicherlich noch Chancen"

BRÜGGE/SALZBURG. Fußball-Meister Red Bull Salzburg muss im Frühjahr schnell auf Touren kommen.

Brügge fügte Salzburg die erste Saisonniederlage zu

BRÜGGE. Das Traumtor von Junuzovic war beim 1:2 in Brügge zu wenig.

0:1: Rapid legte gegen Inter zu spät den Respekt ab

WIEN. Für Fußball-Rekordmeister Rapid schaut es im Kampf um den Aufstieg in der Europa League schlecht aus.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS