Lade Inhalte...

Fußball Österreich

"Hümmi" zieht jetzt beim ASK die Fäden

19. Juni 2021 00:04 Uhr

"Hümmi" zieht jetzt beim ASK die Fäden
Abschied vom SKV, nun zum ASK

SANKT VALENTIN. Thomas Himmelfreundpointner wechselte vom SK Vorwärts Steyr nach St. Valentin.

Diesen "endlosen" Familiennamen auf ein Fußballerleiberl zu drucken, wird eine Herausforderung für den ASK St. Valentin: Diese nimmt der Vorstand aber gerne an, seitdem Thomas Himmelfreundpointner (Spitzname "Hümmi") als Kapitän, Mittelfeldregisseur und Meister der ruhenden Bälle vom SK Vorwärts Steyr verabschiedet wurde und zu den St. Valentinern wechselte.

ASK-Sportdirektor Harald Gusenbauer griff sofort zum Telefon, als er erfuhr, dass der 33-Jährige mit Dank und Ehre überhäuft, aber dessen Vertrag beim Verein in der 2. Bundesliga nicht mehr verlängert wurde. Nach kurzer Bedenkzeit sagte "Hümmi", eine Leitfigur beim SKV, zu. Gelöst hat der ASK auch nach den Abgängen von Tobias Jetzinger und Christoph Wagner-Binder sein Torhüterproblem: Diese Saison wird der 21-jährige Aleksandar Dragojevic als Leihgabe des ASKÖ Oedt zwischen den Pfosten stehen. (feh)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Fußball Österreich

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less