Lade Inhalte...

Landespolitik

AK-Panne: 7800 Stimmzettel fehlten

14. März 2019

AK-Panne: 7800 Stimmzettel fehlten
Die Zentrale der Arbeiterkammer

LINZ. 7800 Mitglieder der Arbeiterkammer Oberösterreich haben ihre Briefwahl-Unterlagen ohne Stimmzettel zugeschickt bekommen.

Das teilte AK-Präsident Johann Kalliauer gestern, Mittwoch, in einem offenen Brief mit. Es habe eine Panne in der Druckerei gegeben. Die Wahlleitung habe sofort reagiert, alle Betroffenen bekommen rechtzeitig einen Stimmzettel. Die AK-Wahl startet am 19. März.

"Der korrekte demokratische Wahlablauf ist sichergestellt", schreibt Kalliauer, der auch Spitzenkandidat der Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter ist. Schwarz und Blau ließen trotzdem nicht locker. FP-Landesparteisekretär Erwin Schreiner hatte Kalliauer zuvor in einem offenen Brief "Schweigepräsident" genannt. Er solle den Skandal zur Chefsache machen. Es sei "unseriös und wenig verantwortungsbewusst, wenn der AK-Präsident die massiven Probleme der fehlenden Stimmzettel bei der Briefwahl herunterspielt", kritisierte das "Team ÖAAB-FCG". Nicht nur einige Gemeinden in Linz-Land seien betroffen. Es sei sogar ein Fall aufgetaucht, in dem ein Landesbediensteter, der nicht wahlberechtigt sei, Wahlunterlagen übermittelt bekommen habe.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Landespolitik

6  Kommentare expand_more 6  Kommentare expand_less