Lade Inhalte...

Außenpolitik

EU-Parlament: EVP will eine Frau an der Spitze

Von OÖN   25. November 2021 00:04 Uhr

EU-Parlament: EVP will eine Frau an der Spitze
Roberta Metsola aus Malta

BRÜSSEL. Die Europäische Volkspartei (EVP) stellt eine Kandidatin für das Präsidentenamt des EU-Parlaments auf. Die fraktionsinterne Abstimmung gewann gestern die Abgeordnete Roberta Metsola aus Malta.

Der österreichische EU-Abgeordnete und langjährige VP-Delegationsleiter, Othmar Karas, bekam von den drei Bewerbern der EVP die wenigsten Stimmen. Metsola erhielt 122 der 178 EVP-Stimmen, Karas 14, die Niederländerin Esther de Lange 44.

Eine zu Beginn der Periode getroffene Vereinbarung des EU-Parlaments sieht vor, dass der amtierende Parlamentspräsident, David Sassoli aus Italien, zur Halbzeit sein Amt niederlegt und der Posten von der EVP besetzt wird. Diese Rochade steht eigentlich im Jänner an, zuletzt hatte Sassoli aber angedeutet, dass die einstige Vereinbarung überholt sein könnte.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

8  Kommentare expand_more 8  Kommentare expand_less