Lade Inhalte...

Motornachrichten

Freche Aygo-Studie: Entworfen in den Homeoffices der Welt

20. März 2021 00:04 Uhr

Freche Aygo-Studie: Entworfen in den Homeoffices der Welt
Vorerst noch eine Studie: Aygo X Prologue

WIEN. Der Aygo ist so etwas wie die Spielwiese der Toyota-Designer: An dem Kleinen können die kreativen Köpfe nach Lust und Laune ausprobieren, was bei anderen Toyota-Modellen nicht erlaubt wäre.

So ist auch die aktuelle Studie Aygo X Prologue zu verstehen, die im Designzentrum ED2 in Nizza sowie den Homeoffices dieser Welt entstanden ist. Und die Toyota am Donnerstag erstmals herzeigte.

Konzipiert ist der Cityflitzer für "freizeitliebende Abenteurer", wie es Toyota formuliert. Darauf deutet auch die intensive Farbe "Sparkling Chili Red" hin. Frech schaut das LED-Leuchtband an der Front aus, das sich über die gesamte Breite zieht. Und die extrem großen Räder gepaart mit dem schwarzen Kunststoffband entlang der Unterseite des Aygo deuten auf einen SUV-Charakter hin.

Ob und und mit welchem Design der pfiffig-schräge Japaner in Serie geht, steht noch nicht fest. Der Marktstart ist für 2022 vorgesehen. Fix ist, dass der Fünftürer ausschließlich mit Verbrennern ausgerüstet wird.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Motornachrichten

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less